"The Masked Singer": So kam das Finale beim Publikum an

·Lesedauer: 1 Min.
Ella Endlich hat die Frühjahrsstaffel von "The Masked Singer" 2022 gewonnen. (Bild: ProSieben/Willi Weber)
Ella Endlich hat die Frühjahrsstaffel von "The Masked Singer" 2022 gewonnen. (Bild: ProSieben/Willi Weber)

Sängerin Ella Endlich (37) hat am vergangenen Samstagabend als Zebra die sechste Staffel der ProSieben-Sendung "The Masked Singer" gewonnen. Sie konnte sich gegen den Dornteufel (Mark Keller, 56), die Discokugel (Jeanette Biedermann, 42) und den Ork (Nora Tschirner, 40) durchsetzen. Beim Publikum kam die letzte Ausgabe der Masken-Show gut an.

Welche Quoten holte das Finale von "The Masked Singer"?

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen dominierte die Sendung mit 20,7 Prozent Marktanteil (1,22 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer). Im Vergleich dazu: Zum Auftakt der Staffel erreichte man in der Zielgruppe eine Quote von 21,3 Prozent. Insgesamt waren dabei 2,46 Millionen Maskenfans an den Bildschirmen. Die gezeigten sechs Episoden holten laut "DWDL" im Schnitt 18,8 Prozent.

Die Privatkonkurrenz RTL sicherte sich am Samstagabend mit "Deutschland sucht den Superstar" 6,2 Prozent Marktanteil (0,38 Millionen Zuschauer) und steigerte sich damit leicht. "Die Toten am Meer - Der Wikinger" (ARD) erreichte 0,59 Millionen Zuschauer (9,5 Prozent) in der Zielgruppe und holte sich mit 5,59 Millionen und 20,2 Prozent Marktanteil den Primetime-Gesamtsieg beim Publikum ab drei Jahren. "Der Quiz-Champion - Das Promi-Special (ZDF) landete mit 3,81 Millionen und 14,3 Prozent dahinter. Bei der Zielgruppe erreichte das Quiz-Special 0,53 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.