Werbung

‚The Idol‘: Keine weitere Staffel

Lily-Rose Depp credit:Bang Showbiz
Lily-Rose Depp credit:Bang Showbiz

‚The Idol‘ wird nicht für eine zweite Staffel zurückkehren.

Die umstrittene Miniserie mit The Weeknd und Lily-Rose Depp in den Hauptrollen endete nach fünf statt der ursprünglich geplanten sechs Folgen und hatte heftige Reaktionen ausgelöst. Einige Kritiker bezeichneten die Serie aufgrund ihrer expliziten Inhalte sogar als „Folterporno".

Nun wurde offiziell bekannt gegeben, dass die Serie, die von ‚Euphoria‘-Drehbuchautor Sam Levinson, The Weeknd und Reza Fahim entwickelt wurde, keine weitere Staffel erhalten wird. Ein HBO-Sprecher bestätigte gegenüber der ‚Page Six‘-Kolumne der Zeitung ‚New York Post‘: „‚The Idol' war eine der provokativsten Sendungen von HBO und wir freuen uns über die starke Publikumsresonanz. Nach reiflicher Überlegung haben sowohl HBO als auch die Macher und Produzenten beschlossen, keine zweite Staffel zu produzieren. Wir sind den Machern, der Besetzung und der Crew für ihre unglaubliche Arbeit dankbar."

The Weeknd hatte sich damals zu dem früher als geplanten Ende der Serie geäußert. Auf Instagram schrieb er damals: „Das Finale. Ich bin dankbar, dass ich diesen Moment mit euch allen teilen kann, während die Staffel zu Ende geht. Fahrt fort, die Vision voranzutreiben, egal wie holprig die Reise ist." Die kontroverse Serie folgt Lily-Rose Depps Charakter Jocelyn, die sich nach einem Nervenzusammenbruch an den Selbsthilfe-Guru und Sektenführer Tedros (The Weeknd) wendet.