"The Crown": Dominic West zweifelte an Charles-Rolle

"The Crown": Dominic West zweifelte an Charles-Rolle

Fans fiebern gespannt dem Start der fünften Staffel von "The Crown" entgegen. Dominic West (52) spielt darin Prinz Charles (73). Vor den Dreharbeiten sah sich der erfahrene Schauspieler als die falsche Person für die Rolle. Das hat West nun im Gespräch mit der britischen "Daily Mail" erklärt.

Für West sei es "beunruhigend" gewesen, dass er überhaupt nicht wie Charles aussah, wenn er in den Spiegel blickte, erzählt der Brite. Er habe den Produzenten der Serie immer wieder gesagt, dass sie die falsche Person gecastet hätten. Diese hätten ihm daraufhin aber erklärt, dass es in der Produktion nicht um Imitationen gehe. Trotzdem sei es schwierig gewesen, schließlich spiele er "eine echte Person, die ungeheuer berühmt und wiedererkennbar" sei.

Großer Druck auf Dominic West

Insider behaupten, dass der Druck der Rolle schwer auf West gelastet habe. Und es kommt hinzu, dass der Schauspieler den Prinzen persönlich kennt. "Ja, ich habe ihn einige Male getroffen", erzählt der 52-Jährige, der in der Nähe von Charles' Landsitz Highgrove House lebt. Zudem sei seine Ehefrau Catherine seit längerer Zeit mit dem Royal befreundet.

Er sei ein "riesiger Fan" von Prinz Charles, noch mehr habe er sich aber gefreut, seine Kollegin Maggie Smith (87) kennenzulernen. An ihrer Seite ist West aktuell in "Downton Abbey II: Eine neue Ära" zu sehen. Die fünfte Staffel von "The Crown" soll dann im November 2022 an den Start gehen. Auch die Vorbereitungen für die sechste und voraussichtlich letzte Staffel des royalen Dramas laufen bereits.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.