"The Big Lebowski"-Star Jack Kehler stirbt mit 75 Jahren

Jack Kehler ist unter anderem bekannt aus dem Kultfilm "The Big Lebowski". (Bild: imago/Everett Collection)
Jack Kehler ist unter anderem bekannt aus dem Kultfilm "The Big Lebowski". (Bild: imago/Everett Collection)

US-Schauspieler Jack Kehler ist tot. Der Charaktermime starb einem Bericht von "The Hollywood Reporter" zufolge am vergangenen Samstag (7. Mai) im Alter von 75 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das habe ein Sprecher von Kehlers Künstleragentur der Seite bestätigt.

Kehler wirkte ab Anfang der 80er Jahre in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen mit. So spielte er etwa im Kultstreifen "The Big Lebowski" (1998) den Vermieter der kauzigen Titelfigur (Jeff Bridges, 72). Auch in Filmen wie "Gefährliche Brandung" (1991), "Lethal Weapon 4" (1998), "Austin Powers" (1999) sowie "Men in Black II" (2002) war er zu sehen, um nur einige zu nennen.

Letzte Rolle in "Love, Victor"

Namhafte Produktionen mit Kehler finden sich auch im Serienbereich - von "Star Trek: Deep Space Nine" über "24" bis hin zu "The Man in the High Castle". Seine letzte Rolle hatte Kehler laut des Berichts in der Hulu-Serie "Love, Victor", wo er einmal mehr den Vermieter mimte.

Kehler hinterlässt seine Frau Shawn Casey, den gemeinsamen Sohn Eddie Kehler sowie ein Enkelkind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.