Thailand: 16 Verletzte bei Explosion auf Touristenboot

Bei einer Explosion an einem Schnellboot sind vor der thailändischen Küste 16 Menschen verletzt worden. Das Boot mit insgesamt 31 mehrheitlich chinesischen Touristen an Bord war nahe der Ferieninsel Koh Phi Phi unterwegs. Die Polizei vermutet, dass die Explosion durch ein Ölleck im vorderen Bereich ausgelöst wurde. Anschließend sei ein Feuer ausgebrochen, das schnell das ganze Boot erfasst habe, so dass die Insassen gezwungen gewesen sein, ins Wasser zu springen. 

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden 14 Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder verletzt. Sechs Personen wurden unter anderem durch Verbrennungen schwer verwundet, darunter auch der Kapitän. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert.