Die teuerste Immobilie Londons, von der Wohnfläche her größer als ein Fußballfeld, kostet 222 Millionen Euro – so sieht sie von innen aus

2-8 Rutland Gate.  - Copyright: Dan Kitwood/Getty Images
2-8 Rutland Gate. - Copyright: Dan Kitwood/Getty Images

2-8 Rutland Gate ist die teuerste Immobilie in London.

2-8 Rutland Gate.  - Copyright: Dan Kitwood/Getty Images
2-8 Rutland Gate. - Copyright: Dan Kitwood/Getty Images

2-8a Rutland Gate wurde laut der offiziellen Webseite der Immobilie zwischen 1985 und 1987 erbaut. Ursprünglich waren fünf Wohnungen vorgesehen, darunter eine Wohnung für den Hausmeister des Anwesens. Die Wohnungen wurden dann 1998 jedoch in ein Einfamilienhaus umgewandelt.

Im Jahr 2020 kaufte der chinesische Milliardär Cheung Chung-Kiu das Anwesen für die Rekordsumme von 210 Millionen Pfund, also rund 244 Millionen Euro, wie "Bloomberg" berichtete. Laut einem Bericht der "Financial Times" vom Oktober ist Hui Ka Yan, Gründer des chinesischen Immobilienentwicklers The Evergrande Group, der eigentliche Eigentümer der Immobilie.

Die Immobilie soll in einem sehr schlechten Zustand sein

Die offizielle Webseite von 2-8 Rutland Gate verrät nicht, wem das Haus derzeit gehört – es heißt nur, dass es sich um „eine Familie aus Übersee“ handele. Laut der Tageszeitung "Guardian" gehörte es früher dem verstorbenen Kronprinzen von Saudi-Arabien, Sultan bin Abdul-Aziz.

Die Immobilie ist zwar die teuerste in der britischen Hauptstadt, aber ihre Inneneinrichtung ist laut der Webseite völlig verfallen. Der "Guardian" berichtet, dass sich das Gebäude seit dem Tod des Kronprinzen im Jahr 2011 in einem schlecht gepflegten Zustand befinde. "Das Gebäude wurde leerstehend erworben und ist stark baufällig, sodass zumindest eine umfassende Renovierung erforderlich ist, bevor die neuen Eigentümer einziehen können", heißt es auf der Webseite des Wiederaufbauteams, das sich aus mehreren Unternehmen wie das Architekturbüro Squire & Partners zusammensetzt.

Trotz des baufälligen Interieurs sei es aufgrund der Größe des Grundstücks möglich, einen so hohen Preis zu erzielen, erklärte Nikodem Szumilo, ein Professor für die gebaute Umwelt und Spezialist für Wirtschaft und Finanzen am Universität College London, im Gespräch mit Business Insider. "Es gibt nichts Besonderes daran, außer der Tatsache, dass es sich um eine große Immobilie handelt", so Szumilo. "Aber man kann es als kleinere Immobilien im Wert von Millionen von Pfund aufteilen", fügte er hinzu.

2-8 Rutland Gate befindet sich im wohlhabenden Stadtteil Knightsbridge im Zentrum Londons, direkt südlich des Hyde Parks.

Hyde Park.  - Copyright: Andrew Holt/Getty Images
Hyde Park. - Copyright: Andrew Holt/Getty Images

Die Immobilie befindet sich laut "Guardian" in der Nähe des Kensington Palace, einer Residenz der britischen Königsfamilie. Nach Angaben der BBC haben mehr als die Hälfte der Fenster des Anwesens einen Blick auf Londons berühmten Hyde Park.

Knightsbridge ist die teuerste Adresse in London, wo die Immobilienpreise im Durchschnitt 15,6 Millionen Pfund (etwa 18,1 Millionen Euro) betragen, berichtet der Evening Standard unter Berufung des Grundbuchamtes. Wie ein Großteil der Immobilien im Bezirk spiele die Lage eine große Rolle, weshalb 2-8 Rutland Gate so teuer sei, so Christian Hilber, Professor für Wirtschaftsgeographie an der Londoner School of Economics and Political Science. "Es befindet sich in einer der begehrtesten Lagen der Welt. Es ist direkt neben einem wunderschönen Park, einem Palast, und die Nachfrage nach diesen Immobilien ist extrem hoch", so Hilber zu Business Insider. Mindestens fünf Kaufinteressenten hätten das Anwesen bereits besichtigt, seit es wieder auf dem Markt ist, berichtete der Guardian.

Tim Schäfer_Bild
Tim Schäfer_Bild

Hilber sagte, dass es aufgrund des riesigen grünen Gürtels rund um London sowie der Naturschutzpolitik der Stadt für Bauunternehmer schwierig sei, Immobilien zu bauen. Das habe zur Folge, dass die Kosten für Anwesen wie 2-8 Rutland Gate in die Höhe getrieben werden. "Ein großer Teil des Londoner Stadtzentrums steht unter Naturschutz", so Hilber. "Es gibt nicht viel Platz für die Entwicklung. Wenn man ein neues Gebäude bauen will, muss ein anderes abgerissen werden und von Grund auf neu bauen, und das ist sehr kostspielig."

2-8 Rutland Gate, wie auch andere Immobilien in Knightsbridge, richtet sich an eine spezielle Klientel wohlhabender Personen, von denen viele nicht die britische Staatsbürgerschaft besitzen.

Rafik Hariri; Prinz Sultan von Saudi Arabien.  - Copyright: Jamal Saidi/Reuters; Patrick Kovarik/AFP/Getty Images
Rafik Hariri; Prinz Sultan von Saudi Arabien. - Copyright: Jamal Saidi/Reuters; Patrick Kovarik/AFP/Getty Images

Die Immobilie war bereits im Besitz verschiedener Milliardäre, darunter der verstorbene Kronprinz von Saudi-Arabien. Er hatte sie nach dem Tod des libanesischen Premierministers Rafik Hariri im Jahr 2005 erworben. Ein weiterer früherer Eigentümer der Immobilie, Cheung, verfügt bereits über ein umfangreiches Immobilienportfolio in London, darunter der "Cheesegrater"-Wolkenkratzer, den er laut einer Pressemitteilung von British Land 2017 für mehr als eine Milliarde Pfund (etwa 1,1 Milliarde Euro) gekauft hat. Mehrere königliche Familien aus dem Nahen Osten und "superreiche" Investoren aus den USA seien an der Immobilie interessiert, seit sie Anfang des Monats zum Verkauf stand, berichtete der "Guardian" unter Berufung auf Quellen, die mit dem Verkaufsprozess vertraut sind.

Szumilo sagte, dass 2-8 Rutland Gate, wie viele Häuser in Knightsbridge, eine spezielle Klientel von sehr wohlhabenden Personen anziehe, die "sehr auf ihren Ruf und Status bedacht sind". "Viele Gebäude in diesem Teil Londons haben eine ähnliche Eigentümergeschichte", sagte Szumilo. "Sie nehmen oft die Dienste derselben Anlageberater in Anspruch und sprechen auch untereinander über gute Investitionen."

Die Immobilie hat eine Gesamtfläche von 5782 Quadratmetern. Sie ist damit größer als ein Fußballfeld. Eine Renovierung wäre also teuer.

Vorgeschlagene Außenrenovierung von 2-8 Rutland Gate.  - Copyright: Squire and Partners
Vorgeschlagene Außenrenovierung von 2-8 Rutland Gate. - Copyright: Squire and Partners

Laut dem "Guardian" erhielt Cheung 2021 die Genehmigung zum Umbau und zur Renovierung des Grundstücks. Die Kosten für die Renovierung wurden laut Forbes auf mindestens 279 Millionen Euro geschätzt.

Laut der Webseite des Anwesens sollten die Bauarbeiten im vierten Quartal 2021 beginnen, aber es wird nicht angegeben, ob die Renovierung inzwischen begonnen hat. Nach einem Entwurf von Squire & Partners soll das Grundstück einen dreistöckigen Ballsaal und eine Garage erhalten, die sich über zwei Etagen erstreckt. Szumilo sagte, dass die voraussichtliche Renovierung der Immobilie ihren Wert nur steigern wird. Laut "Guardian", der sich auf Schätzungen von Immobilienmaklern beruft, wird der Wert von 2-8 Rutland Gate nach Abschluss der Renovierungsarbeiten auf bis zu 500 Millionen Pfund beziehungsweise 581 Millionen Euro geschätzt.

Doch bevor die Renovierungsarbeiten beginnen konnten, wurde die Immobilie gut ein Jahr nach dem Kauf wieder auf den Markt gestellt. "Der Eigentümer kann die Renovierung selbst bezahlen und sie dann verkaufen, oder er kann die Immobilie ohne Renovierung mit einem Abschlag verkaufen. Wäre das Grundstück in einem besseren Zustand, wäre es noch teurer als jetzt", so Szumilo. Er fügte hinzu, dass einer der Gründe des Eigentümers, die Immobilie vor der Renovierung zu verkaufen, sei, dass die Rendite der Investition weniger lukrativ sei als erwartet.

"Wenn die Immobilie aus finanzieller Sicht nicht mehr in das Portfolio des Eigentümers passt oder die Investition das Risiko nicht rechtfertigt, wird sie weiterverkauft", so Szumilo. In einem Bericht des "Guardian" aus dem Jahr 2020 heißt es, dass die Immobilie 2-8 Rutland Gate bis zu 815 Millionen Euro wert sein könnte, wenn sie renoviert und in mehrere Wohnungen aufgeteilt werden würde.

Mehrere Fotos auf der Webseite von 2-8 Rutland Gate zeigen das Ausmaß der Verfallserscheinungen im Inneren des Gebäudes.

Inside 2-8 Rutland Gate.  - Copyright: Squire and Partners
Inside 2-8 Rutland Gate. - Copyright: Squire and Partners

Bevor das Haus 2-8 Rutland Gate in einen baufälligen Zustand fiel, verfügte das Anwesen laut Guardian über 45 luxuriöse Kabinen, 20 Schlafzimmer, einen Swimmingpool, einen Wellnessbereich und ein Fitnessstudio sowie eine Tiefgarage. Als das Anwesen noch dem verstorbenen Kronprinzen von Saudi-Arabien gehörte, war es mit bronzenen Kerzenleuchtern, Taschentuchboxen und Mülleimern aus 24-karätigem Gold geschmückt, wie Fotos von Pro Auction Limited zeigen. Die Immobilie war auch mit juwelenbesetzten Kronleuchtern und mit Juwelen besetzten Bidets sowie Vorhängen ausgestattet.

"Wenn man eine Immobilie in einer der teuersten Gegenden der Welt kauft, möchte man auch den modernen Luxus haben", sagte Szumilo. Er fügte hinzu, dass Ultra-Prime-Immobilien mit Luxusgütern vergleichbar seien und speziell an die reichsten Menschen vermarktet würden.

Auf der Webseite der Immobilie heißt es, dass "sanfte Entkernungs- und Untersuchungsarbeiten" durchgeführt wurden, um die Renovierung der Immobilie als Familienhaus besser planen zu können. Zwar wird die Immobilie als "sehr schlecht in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit" beschrieben, doch es werden keine Angaben zum genauen Zustand der Gebäudeausstattung gemacht. Es wird zudem nicht angegeben, ob das Gebäude über Heizung, Lüftung und Strom verfügt.

Das Gebäude 2-8 Rutland Gate war in den letzten Jahrzehnten im Besitz verschiedener Personen, und die Besitzer werden wahrscheinlich auch weiterhin wechseln.

In der Immobilie 2-8 Rutland Gate.  - Copyright: Squire and Partners
In der Immobilie 2-8 Rutland Gate. - Copyright: Squire and Partners

Gemäß der Angebotsunterlage der Immobilie ist mit einer Verkleinerung der Geschossfläche zu rechnen, da die Sanierung, einen Teilabriss und Renovierungen an der Fassade des Gebäudes umfasst. Die Verkleinerung der Fläche dürfte potenzielle Käufer jedoch nicht davon abhalten, das Objekt zu erwerben, da es sich in einem der begehrtesten Immobilienmärkte der Welt handelt, so Hilber.

"Die Immobilienpreise werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt", sagte Hilber und fügte hinzu, dass es keinen Mangel an wohlhabenden Privatpersonen gebe, die in London Immobilien besitzen möchten. Das gilt insbesondere in Gegenden wie Knightsbridge, die sich in der Nähe des politischen Zentrums befinden.

Szumilo ist der Ansicht, dass sich die Eigentumsverhältnisse an der Rutland Gate 2-8 auch in Zukunft ändern werden, da es sich nicht um eine Immobilie handelt, die „als Hauptwohnsitz dient, in dem die Familie für immer leben wird“. "Dies ist ein Vehikel für Leute, die ihr Geld vorübergehend oder für einen längeren Zeitraum parken wollen. Es handelt sich eher um eine Anlageimmobilie als um eine, die vom Eigentümer selbst bewohnt wird", fügte Szumilo hinzu.

Dieser Artikel wurde von Zoe Brunner aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.