Testpflicht für Geimpfte: Ab wann ändern die USA die Einreiseregeln?

Testpflicht für Geimpfte: Ab wann ändern die USA die Einreiseregeln?

In den USA steigt der Druck auf Präsident Joe Biden, die Tests vor dem Abflug in die USA abzuschaffen. Vor allem die Fluggesellschaften fordern das Ende jeglicher Covid-Reisebeschränkungen nach zwei krisengeprägten Jahren.

Momentan gilt noch, dass sich alle in die USA einreisenden Personen innerhalb eines Tages vor dem Abflug auf Covid-19-Test testen lassen müssen. Den meisten ungeimpften Personen wird die Einreise in die USA verweigert.

Kann diese Regel auch über die Sommermonate bestand haben? Es regt sich Widerstand.

Was hält die Reiseindustrie von den Testregeln?

Der US-Reiseverband will die Regierung Biden "unter Druck setzen", damit sie die Anforderungen für die Tests vor der Ausreise lockert.

"Wenn Sie aus dem Großbritannien oder Deutschland in die USA einreisen wollen, brauchen Sie nur nach Kanada zu fliegen und zu Fuß oder mit dem Auto über die Grenze zu gehen", sagte der Geschäftsführer von US Travel, Roger Dow, Anfang dieser Woche auf einer Reisekonferenz.

"Es muss ein cleveres Virus sein, das sich in einem Flugzeug ausbreiten kann, aber nicht in einem Auto. Das macht keinen Sinn."

Bisher sei es der Reisebranche ganz gut ergangen aber "jetzt an der Zeit, die Sache umzukehren, und wir müssen aggressiver vorgehen".

Es ist an der Zeit, dass die Regierung Biden das Land zu einer neuen Normalität im Reiseverkehr.

Am Freitag bezeichnete Robert Isom, CEO von American Airlines, die Testanforderungen als "unsinnig" und fügte hinzu, dass sie den Freizeit- und Geschäftsreiseverkehr "deprimieren" würden.

Isom und andere führende Vertreter:innen der Branche trafen sich letzte Woche mit US-Politikern, um das Thema zu erörter. Dabei wurde gesagt, dass 75 Prozent der Länder, in die die Fluggesellschaft fliegt, keine Testanforderungen haben.

Der Chef von Airlines for America, Nick Calio, fügte hinzu, dass die Anforderung der US-Wirtschaft schade. Nach Angaben des Branchenverbands hat sich der Inlandsreiseverkehr fast wieder auf das Niveau von vor der Pandemie erholt, während die Zahl der Auslandsreisen immer noch 14 Prozent unter dem Normalwert liegt.

"Offen gesagt ist die einzige Auswirkung, die die Vorabtests haben, eine abschreckende Wirkung auf die ohnehin schon schwache Wirtschaft hier in den USA", erklärte Calio.

Im Mai unterzeichneten mehr als 260 Reiseunternehmen ein Schreiben an das Weiße Haus, in dem sie eine "dringende Aufhebung" der Vorabtests forderten.

"Es ist an der Zeit, dass die Regierung Biden das Land zu einer neuen Normalität im Reiseverkehr und auf einen schnelleren Weg zu einer vollständigen wirtschaftlichen Erholung führt", heißt es in dem Schreiben der US Travel Association (USTA).

Der Brief folgt auf eine wichtige Entwicklung am 18. April, als ein Bundesrichter den Plan von Präsident Biden blockierte, die Maskenpflicht in Flugzeugen, Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln auszuweiten. Das bedeutet, dass das Tragen von Masken für die US-Verkehrsbehörde nun optional ist.

"Wir überprüfen ständig unsere Richtlinien und neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die verfügbar werden", sagte ein Sprecher der CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gegenüber Euronews auf die Frage, wann die Einreisebestimmungen voraussichtlich gelockert werden.

AP Photo
Menschen tragen Masken im Finanzdistrikt von Lower Manhattan, New York, 19. April 2022 - AP Photo

Wie sind die aktuellen Einreisebestimmungen für die USA?

Derzeit müssen sich alle Reisenden - unabhängig von ihrem Impfstatus oder ihrer Staatsangehörigkeit - einen Tag vor ihrer Flugreise in die USA einem COVID-19-Test unterziehen. Dies ist ein Unterschied zu 24 Stunden: Der Test kann zu einem beliebigen Zeitpunkt am Tag vor der Reise durchgeführt werden.

Antigen-Schnelltests, PCR-Tests und eine Reihe anderer Tests sind zulässig. Nur Kinder unter zwei Jahren sind von dieser Anforderung ausgenommen.

Bei der Ankunft müssen vollständig geimpfte Besucher nicht in Quarantäne, es wird jedoch empfohlen, innerhalb von drei bis fünf Tagen nach der Ankunft einen weiteren Virustest durchzuführen.

Alle Fluggäste müssen außerdem vor dem Einsteigen ihre Kontaktinformationen an die Fluggesellschaft weitergeben.

Verglichen mit den Regelungen zu Spitzenzeiten  der Pandemie ist diese Vorschrift nicht allzu schwerwiegend, aber die damit verbundenen Kosten könnten dazu führen, dass einige europäische Touristen für ihren Sommerurlaub auf der Langstrecke testfreie Reiseziele wie Thailand wählen.

Zu bedenken sind zudem die Kosten, die entstehen, wenn eine große Reise in letzter Minute abgebrochen wird.

Die CDC gibt nicht viel preis, und das Weiße Haus hat erklärt, dass jede Entscheidung über die Abschaffung von Tests vor der Ausreise von ihren Gesundheits- und Medizinexpert:innen getroffen werden wird.

Könnte die Abschaffung der Testregel vor Gericht erreicht werden?

Anfang Mai bezeichnete die ASTA (Amerikanische Gesellschaft der Reisebüros) den Test vor der Abreise als "das größte Hindernis" für die Erholung der Reisebranche.

Die Gesellschaft steht hinter den Bemühungen einer Gruppe von Gesetzgebern, die Testpflicht auf legalem Wege aufzuheben. Der kalifornische Kongressabgeordnete Lou Correa forderte das Weiße Haus auf, vollständig geimpfte Reisende von der Testpflicht zu befreien.

Da die Reisetätigkeit der US-Amerikaner nach Europa in diesem Sommer im Vergleich zu 2021 um 600 Prozent zunehmen wird, werden Urlauber in den USA Druck ausüben, um diese Vorschrift zu lockern.

"Reisende haben Angst, im Ausland zu stranden und ihre Urlaubspläne durcheinander zu bringen, was die Wiederbelebung unserer heimischen Reise- und Tourismusindustrie verhindert", fügte der Abgeordnete Correa hinzu.

"Es ist höchste Zeit, dass unsere Regelungen mit denen anderer Länder in Einklang gebracht werden.

Wann dürfen ungeimpfte Touristen wieder in die USA einreisen?

Nicht-geimpfte Personen dürfen in die USA generell nicht einreisen. Das digitale Covid-Zertifikat der EU (EUDCC) und der NHS-Covid-Pass Großbritanniens werden als Nachweise für die doppelte Impfung anerkannt, wobei die zweite Dosis nicht weniger als 14 Tage vor der Abreise verabreicht werden darf. Auffrischungsimpfungen sind in den USA derzeit nicht erforderlich.

Auch eine kürzlich erfolgte Genesung (d. h. ein positiver Virustest im letzten Jahr) reicht für die Einreise in die USA nicht aus.

Kinder unter 18 Jahren müssen für die Einreise nach Amerika nicht geimpft sein, und für Nicht-US-Bürger gibt es einige weitere Ausnahmen.

"Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir die Öffentlichkeit entsprechend informieren", sagte ein Sprecher des CDC.

Reiseexperten sind sich nicht sicher, ob ungeimpfte Personen noch vor dem Sommer wieder willkommen geheißen werden. Allerdings ist die Welt immer besser gegen das Virus gewappnet , 2022 ist daher wahrscheinlich das Jahr, in dem die USA wieder vollständig geöffnet werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.