Tessa Thompson über ihre 'Thor: Love and Thunder'-Rolle

Tessa Thompson credit:Bang Showbiz
Tessa Thompson credit:Bang Showbiz

Tessa Thompson sprach darüber, dass die Sexualität ihrer Valkyrie-Rolle ein "großes Gesprächsthema" unter den Machern von 'Thor: Love and Thunder' gewesen sei.

Die Schauspielerin spielt erneut den Part in dem von Taika Waititi inszenierten Marvel-Film und hat enthüllt, dass die Sexualität ihrer Figur dabei vor und während der Dreharbeiten zu dem Streifen ein wichtiger Diskussionspunkt war.

Die 38-jährige Tessa, die sich sowohl zu Männern als auch zu Frauen hingezogen fühlt, sich aber nicht als bisexuell bezeichnet, verkündete gegenüber 'Yahoo Entertainment': "Wir haben viel darüber geredet, es war ein großes Gesprächsthema. Die Charaktere sind in diesen Räumen sehr eindeutig queer oder gehören zu der LGBTQIA-Community und ich denke, dass es enorm wichtig ist, eine Repräsentation zu haben. Und auch als Menschen denke ich, dass wir nicht durch unsere Sexualität definiert werden und wen wir lieben. Und deshalb denke ich manchmal, eine Erzählung vollständig darauf zu hängen, ist eine Möglichkeit, die Menschlichkeit der Figur tatsächlich zu verringern." Thompson fügte hinzu: "Es wird die einzige Handlung, besonders in einem Film wie diesem, wo man ehrlich gesagt nicht viel Platz für eine Handlung hat. Also gab es viele Gespräche darüber, wie man das bei Valkyrie machen sollte. Und ich persönlich habe ein wirklich gutes Gefühl dabei, wo wir angekommen sind."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.