Tesla will im Bereich Infotainment mit Intel zusammenarbeiten

Ji-Hun Kim
(Tesla)


Teslas beliebtes Model S fährt von Anbeginn an mit Hardware von NVIDIA, wenn es ums Infotainment in dem E-Auto geht. Never change a winning team? Nicht bei Tesla. Wie Bloomberg berichtet, soll Tesla diese Tradition brechen und nun auf Hardware der Konkurrenz von Intel umsteigen. Das Model 3 und weitere Iterationen des Modells werden die ersten sein, die mit Intel-Hardware ausgestattet werden. Noch wird das von Intel, NVIDIA und Tesla dementiert. Sollten die Berichte allerdings stimmen, handelt es sich um einen großen Coup.

Allerdings muss man auch sagen, dass der Absatz des Model S bis dato eine exklusive Nische darstellt. Zwar mit viel Prestige, aber nichts, was in allzu großen Zahlen verkauft wird. Das soll sich zwar mit dem Model 3 ändern, für NVIDIA könnte der Verlust dennoch verkraftbar sein, haben sie doch wichtige Deals mit Audi, Toyota und Volvo bereits eingetütet und werden daher weiterhin eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung von E-Autos spielen.

Bloomberg