Tesla: Wettgewinn und Semi Preise

Marco Bernegg
1 / 2
Tesla: Wettgewinn und Semi Preise

Vor einer Woche stellte Elon Musk den ersten Elektro-LKW von Tesla vor. Die Reichweite und Leistungsdaten sind beeindruckend. Nun wurden auch die Preise für den Tesla Semi veröffentlicht. Zudem hat Musk seine Wette mit der australischen Regierung gewonnen und hat trotz der Produktionshölle des Model 3 wieder Grund zur Freude.

Das Biest

Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 in fünf Sekunden und einer Reichweite von bis zu 800 Kilometer konnte der E-Truck die hochgesteckten Erwartungen definitiv erfüllen. Nun sind auch Details zum Preis bekannt geworden. Die Einstiegsversion mit einer Reichweite von 480 Kilometern kostet 150.000 Dollar. Für 180.000 Dollar ist die 800-Kilometer-Version erhältlich. Vorbestellungen können bereits mit einer Anzahlung von 20.000 Dollar getätigt werden. Fraglich bleibt, ob Tesla mit dem teuren darin enthaltenen Batteriepack zu diesen Preisen profitabel arbeiten kann.

Wettgewinner Musk

Nach zahlreichen klimatisch bedingten Stromausfällen in Südostaustralien schrieb die Regierung einen Auftrag für eine Mega-Batterie aus, die 30.000 Haushalte in Notsituationen mit Strom versorgen soll. Musk bekam den Zuschlag, nachdem er eine Wette eingegangen ist, für den Auftrag nur eine Rechnung auszustellen, wenn er in maximal 100 Tagen erfüllt ist. Vor wenigen Stunden meldete die Regierung, der Auftrag sei abgeschlossen. Die weltgrößte Batterie mit einer Kapazität von 100 Megawatt steht nun in Australien. Die Kosten werden auf 150 bis 180 Millionen Dollar geschätzt. Inwieweit Tesla durch das Prestige-Projekt Gewinn erwirtschaften konnte, bleibt unbekannt.

Musk setzte bei seinem Riesen-Projekt in Australien auf Batteriesysteme von Samsung SDI, die damit den Vorzug vor Tesla’s langjährigen Partner Panasonic erhielten. Für die Südkoreaner sollte sich der Auftrag in jedem Fall gelohnt haben.

Weiter schwierige Situation für Tesla

Trotz der guten Neuigkeiten bestehen weiterhin die Lieferengpässe des Model 3. Musk muss schnellstmöglich die Produktion zum Laufen bringen, um Verluste zu begrenzen. Die Depot-2030-Aktie Samsung SDI gehört zu den laufenden Empfehlungen des AKTIONÄR. Der Kurs läuft seit Anfang des Jahres ohne Anzeichen einer bevorstehenden Schwäche steil nach oben. Spekulative Anleger steigen jetzt ein.