Tesla: Das Model 3 ist da – Chance auf Rebound

Michel Doepke
1 / 2
Tesla: Das Model 3 ist da – Chance auf Rebound

Am Wochenende ist das erste Tesla Model 3 vom Band gerollt. Via Twitter veröffentlichte CEO Elon Musk zwei Fotos vom neuen Fahrzeug. Nun muss Tesla beweisen, dass die ambitionierten Ziele auch in die Realität umgesetzt werden können. Dabei darf auch die Profitabilität nicht zu kurz kommen.

So sieht das Fahrzeug aus, auf das die Tesla-Aktionäre eine gefühlte Ewigkeit gewartet haben:

Quelle: Twitter-Account von Elon Musk

Von außen macht der Flitzer einen guten Eindruck. Dass lässt auch den spartanischen Innenraum ein wenig in Vergessenheit geraten. Im Rahmen einer Veranstaltung erhalten die ersten 30 Kunden ihr Model 3 am 28 Juli. Geplant sind 100 Fahrzeuge im August und bereits 1.500 Stück im September. Im Dezember soll die Produktion auf 20.000 Model 3 steigen. Damit liegt die Absatzprognose unter den Erwartungen.

Sell on good News

Die Vorfreude auf das Model 3 war grenzenlos. Doch die Skepsis wächst unter den Analysten. So hat Goldman Sachs das Kursziel vergangene Woche reduziert. Dies ging nicht spurlos an der Tesla-Aktie vorbei. Vom Allzeithoch bei 346,65 Dollar vor zwei etwa Wochen büßte das Papier rund 20 Prozent ein. Allerdings war eine Korrektur in diesem Umfang mehr als überfällig – gut möglich, dass die Tesla-Aktie nun zu einer charttechnischen Gegenbewegung ansetzt. Investierte Anleger bleiben mit einem Stopp bei 255 Euro an Bord.