Tesla-Aktie: Die Details zum Split

Tesla Logo
Tesla Logo

Bei der Tesla-Aktie (WKN: A1CX3T) gibt es erneut einen Split! Aus kosmetischen Gründen ist das womöglich auch angebracht. Schließlich notiert der Aktienkurs erneut oberhalb der Marke von 600 Euro, wobei das Rekordhoch sogar bei über 1.000 Euro gelegen hat. Das ist optisch doch etwas teuer.

Der Split ist bereits angekündigt gewesen, zum März wollte Elon Musk eine solche kurskosmetische Maßnahme vorbereiten. Jetzt sind auch die Details bekannt. Wobei das Verfahren zur Konsensfindung wirklich bemerkenswert war. Ob es berücksichtigt wurde, ist eine andere Frage.

Tesla-Aktie: 1:3-Split!

Wie das Management der Tesla-Aktie ankündigte, soll es nun einen sogenannten 1:3-Split geben. Das heißt, dass aus einer Aktie des US-amerikanischen Elektroautobauers zukünftig drei werden. Ein grundsätzlich ausreichendes Maß, um den Aktienkurs optisch zu vergünstigen. Allerdings ist es noch nicht einmal drei Jahre her, seitdem die Anteilsscheine das letzte Mal gesplittet worden sind.

Elon Musk hat im März angekündigt, die Investoren über einen geplanten Split in welchem Verhältnis auch immer abstimmen zu lassen. Ob es das gegeben hat? Das habe ich nicht mitverfolgt. Nun sind jedenfalls die weiteren Details bekannt geworden, welches Split-Verhältnis das Top-Management anstrebt. Aus einer bestehenden Aktie werden eben drei.

Der Aktiensplit der Tesla-Aktie steht natürlich noch unter dem Vorbehalt, dass die Aktionäre der Kapitalmaßnahme auf der Hauptversammlung zustimmen. Allerdings scheint das fast schon eine Formalität zu sein. Damit wissen die Investoren jetzt also: Für jede Aktie am US-Konzern erhalten sie in Zukunft zwei weitere, der Aktienkurs drittelt sich jedoch dafür.

Kosmetische Zeiten

Es sind im Moment kosmetische Zeiten an den Aktienmärkten. Aktiensplits, egal ob jetzt bei Tesla oder auch den vielen anderen Tech-Aktien erhalten eine Menge Aufmerksamkeit. Foolishe Investoren sollten noch einmal darüber nachdenken, dass sich zwar der Aktienkurs vergünstigt. Aber das Unternehmen das gleiche bleibt. Auch die Bewertung wird nicht preiswerter, nicht einmal die Besitzverhältnisse verändern sich.

Ein Aktiensplit ist daher keine Investitionsthese. Nein, sondern eine Randnotiz. Ob eine oder zukünftig drei Tesla-Aktien. Wie gesagt: Das verändert nichts daran, welchen Anteil an dem Unternehmen du in deinem Portfolio hast. Oder auch daran, welches Chance-Risiko-Verhältnis mit dieser Position verbunden ist.

Der Artikel Tesla-Aktie: Die Details zum Split ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.