Tesla: Absatz vom Model 3 klar verfehlt, egal – Kursziel 500 Dollar!

Michel Doepke
1 / 1
Tesla: Absatz vom Model 3 klar verfehlt, egal – Kursziel 500 Dollar!

Bei keiner anderen Aktie driften die Meinungen so stark auseinander, wie bei Tesla. Die Absatzzahlen im dritten Quartal des neuen Model 3 verfehlte mit 260 Autos das Ziel von 1.500 Auslieferungen deutlich. Dafür überraschten die Verkäufe der älteren Fahrzeuge Model S und Model X. Nach einem Kursrutsch um über fünf Prozent drehte die Aktie Intraday deutlich ins Plus – und Nomura setzt dem ganzen die Krone auf.

Denn nach den eher durchwachsenen Absatzzahlen rufen die Japaner das bislang höchste offizielle Kursziel für die Tesla-Aktie aus. Satte 500 Dollar traut das Analysehaus den Papieren zu, dies würde einer Börsenbewertung von knapp 83,5 Milliarden Dollar entsprechen. Zum Vergleich: Daimler bringt aktuell rund 86 Milliarden Dollar auf die Börsenwaage. Nomura lehnt sich mit dieser Einschätzung also weit aus dem Fenster. Die 260 ausgelieferten Model 3 sind schlichtweg zu wenig, auch wenn Engpässe für den schleppenden Produktionsstart verantwortlich seien. Doch bei der Tesla-Aktie wird die Zukunft gehandelt – CEO Musk muss aber in den nächsten Monaten liefern, um die sportliche Börsenbewertung zu rechtfertigen.

Aktie teuer

Trotz des Kursrücksetzers bleibt die Aktie von Tesla sehr hoch bewertet. 2018 beträgt das Kurs-Umsatz-Verhältnis des Elektroautobauers sportliche 2,9, BMW hingegen kommt auf 0,6. Hinzu kommt, dass Tesla immer noch rote Zahlen schreibt. Der langfristige Aufwärtstrend in Form der 200-Tage-Linie ist nach wie vor intakt. Wer die Aktie im Depot hat, bleibt mit einem Stopp bei 255 Euro an Bord. Neueinsteiger bleiben an der Seitenlinie und warten klare Kaufsignale ab.