Terzic nach Haller-Diagnose bestürzt

Terzic nach Haller-Diagnose bestürzt
Terzic nach Haller-Diagnose bestürzt

Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat bestürzt auf den Tumor-Fund bei Stürmer Sebastien Haller reagiert. (Haller: Watzke im „Schockzustand“)

„Das ist brutal schwer für uns. Das hat natürlich auch mich schockiert, diese Nachricht zu bekommen“, sagte Terzic am Dienstag im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz in den Schweizer Bergen.

Er selbst habe am Montag eine halbe Stunde vor der Abfahrt zum Testspiel gegen den FC Valencia davon erfahren. "Das war nicht einfach, danach auf Taktik und anderes umzuswitchen", berichtete er: "Wir drücken Sebastien und der gesamten Familie die Daumen."

Ausfallzeit noch nicht abschätzbar

Über sportliche Folgen habe sich das Trainerteam „noch keine großen Gedanken gemacht. Wir haben keine endgültige Diagnose, wir wissen also auch gar nicht, wie lange die Ausfallzeit sein wird.“

Haller soll den zu Manchester City gewechselten Topstar Erling Haaland im Sturmzentrum ersetzen. (Reaktionen zum Haller-Schock)

Haller (28) hatte sich am Montag nach der Vormittagseinheit plötzlich unwohl gefühlt, am Nachmittag wurde ein Hodentumor entdeckt. Untersuchungen in den kommenden Tagen sollen Gewissheit bringen, ob eine Krebserkrankung vorliegt.

Die BVB-Saison beginnt am 6. August mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Zuvor steht das DFB-Pokal-Erstrundenspiel beim Drittligisten 1860 München an.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.