Terroranschläge in Spanien – Touristen unter Schock

In Barcelona rast ein Lieferwagen in flanierende Menschen. Viele sterben, viele werden schwer verletzt. Die Menschen im beliebten Urlaubsziel stehen unter Schock. Die Regionalregierung hat drei Tage offizielle Trauer verfügt.

Dazu Ada Colau, Bürgermeisterin von Barcelona:

“Barcelona lässt sich nicht unterkriegen, wir haben keine Angst. Wir sind vereint gegen den Terrorismus und für die Demokratie”.

Touristen aus aller Welt besuchen jedes Jahr Barcelona. Jetzt sind die Besucher verunsichert. Die beliebte Stadt ist zu zu einem gefährlichen Ort geworden.

“Wir wissen nicht, ob wir das Gebiet verlassen oder hier bleiben sollten. Wir wissen nicht, ob wir sicher sind und ob Normalität einkehrt.”

Millionen Besucher kommen jedes Jahr in das kosmopolitische Barcelona, eine der meistbesuchten Städte Europas. Der Terroranschlag im beliebten Touristenziel sorgt nun für eine nachhaltige Verunsicherung.

In der Nacht gab es womöglich weiteren versuchten Terroranschlag in #Cambrils, südlich von #Barcelona. Die Übersicht der Ereignisse: pic.twitter.com/kjguD9FkFW— ZDF Morgenmagazin (@morgenmagazin) 18. August 2017