Terodde-Doppelpack! Schalke jubelt in Rostock

·Lesedauer: 2 Min.
Terodde-Doppelpack! Schalke jubelt in Rostock
Terodde-Doppelpack! Schalke jubelt in Rostock

Die Zweitliga-Tore 151 und 152 von Simon Terodde und ein überraschender Torwartwechsel haben dem kriselnden Bundesliga-Absteiger Schalke 04 einen dringend benötigten Sieg beschert.

Die Königsblauen setzten sich beim Aufsteiger Hansa Rostock ein wenig glücklich mit 2:0 (1:0) durch und nahmen wieder Tuchfühlung zur Spitzengruppe auf. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Nach dem Spiel musste Terodde bei SPORT1 erst mal durchatmen: „In der ersten Halbzeit hat Rostock permanent Druck gemacht, da hätten sie verdient 1:0 in Führung gehen können. Da haben wir kein gutes Spiel gemacht.“

Schalke: Terodde mit überragender Bilanz

Terodde, dem nur noch ein Tor zum Zweitligarekord von Dieter Schatzschneider fehlt, traf kurz vor und kurz nach der Pause (42. und 49.). Zudem landete ein Kopfball des Torjägers am Pfosten (57.). (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Der 33-Jährige erzielte damit zehn der 13 Schalker Saisontreffer und bereitete zwei weitere vor. Torhüter Martin Fraisl, der Ralf Fährmann ersetzte, blieb bei seinem Schalker Debüt ohne Gegentor.

Fraisl habe „gezeigt, dass er unbedingt in die Mannschaft will“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis vor dem Anpfiff bei SPORT1: „Er hat sich in jedem Training den Hintern aufgerissen und gezeigt, dass er Bock hat.“

Fährmann, der beim 1:2 gegen den Karlsruher SC gepatzt hatte, sei „nicht komplett raus“. Sportdirektor Rouven Schröder nannte den überraschenden Torwartwechsel eine „rein sportliche Entscheidung, die auch nur dem Trainer obliegt“.

Fährmann hatte mit starken Paraden zu den Siegen gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) und beim SC Paderborn (1:0) beigetragen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Der Österreicher Fraisl, zuletzt beim niederländischen Erstligisten ADO Den Haag unter Vertrag, war am achten Spieltag bereits der dritte Schalker Keeper im Einsatz. In den ersten beiden Partien hatte Michael Langer, der sich im Training einen Kreuzbandriss zuzog, zwischen den Pfosten gestanden.

Fraisl rechtfertigt Vertrauen

Fraisl, beim SV Sandhausen anderthalb Jahre Stammkeeper in der 2. Liga, verhinderte mit einer Glanzparade gegen Nik Omladic (11.) einen frühen Rückstand.

Schalke kam mit den aggressiv anlaufenden Rostockern zunächst überhaupt nicht klar - traf aber dennoch als Erstes: Terodde verwertete eine scharfe Flanke von Thomas Ouwejan zu seinem neunten Saisontor.

Rostocks Trainer Jens Härtel konnte es nicht fassen: „Wir haben 40 Minuten ein richtig klasse Spiel gemacht, aus meiner Sicht Schalke klar beherrscht, klar die besseren Chancen gehabt, uns nicht belohnt, und dann macht Simon Terodde aus dem Nichts das Tor.“

Auch die zweite Chance der Gäste nutzte Terodde eiskalt. Sekunden zuvor hatte Fraisl den Ausgleich verhindert.

-----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.