Termine, Kader, Testgegner - Visiting Friends: Alle Infos zur Asien-Tour des FC Bayern

AZ

Der FC Bayern geht wie vor zwei Jahren auch 2017 auf Asien-Reise: Der deutsche Rekordmeister ist vom 16. bis 28. Juli auf der "Audi Summer Tour" unterwegs und bestreitet vier Spiele gegen andere europäische Spitzenklubs.

Am Sonntag hebt der FC Bayern zu seiner 13-tägigen Reise nach Asien ab, bis zum 28. Juli zeigt sich das Meister-Ensemble in China und Singapur. "Die Reise wird beides beinhalten: wirtschaftliche und sportliche Interessen. Wir wollen uns dort unseren Fans und unseren Partnern präsentieren", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Aber auch der sportliche Wert ist gar nicht so schlecht. Wir spielen gegen namhafte Clubs." Vor einem Jahr war das Team in die USA gedüst.

Trotz Reisestress - deshalb fährt der FC Bayern nach China und Singapur

Der wirtschaftliche Nutzen überwiegt für die Vereine die Erschwernisse in der Saisonvorbereitung mit vielen Flugstunden, großer Hitze und Termin-Stress. "Da muss man hin", sagte Präsident Uli Hoeneß mit Blick auf die Globalisierung. Über 135 Millionen Bayern-Fans soll es allein in China geben. Tendenz steigend. Auch Dortmund ist derzeit in Asien unterwegs. "Die Saison beginnt am 18. August erst spät. Daher bin ich der Meinung, dass nach der Rückkehr immer noch drei Wochen genug sind." Bei der Asien-Tour soll zudem jeden Tag trainiert werden.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier