Ter Stegen: An Neuer führt kein Weg vorbei

Ljubo Herceg

Marc-Andre ter Stegen hat sich seit seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum FC Barcelona zu einem Weltklasse-Torwart entwickelt.

In einem Interview mit ESPN sprach Barcas Schlussmann über seinen Aufstieg zu einem der besten Torhüter der Welt und über seinen Status in der deutschen Nationalmannschaft.


Neuer ist und bleibt die Nummer eins

"Wenn Manuel Neuer zurückkommt, ist er die Nummer eins", stellte ter Stegen klar. "Er verdient diesen Respekt. Und wir alle versuchen ihn dabei zu unterstützen, wieder zur alten Stärke zurück zu finden. Wir sind eine Mannschaft und wollen mit Deutschland erfolgreich sein. Deshalb pushen wir uns immer gegenseitig."

Während Deutschlands Nummer zwei in Barcelona nicht nur absoluter Stammspieler ist, sondern mittlerweile auch in der Team-Hierarchie immer weiter nach oben steigt, kämpft Neuer beim FC Bayern immer noch mit den Folgen seines Mittelfußbruchs. Erst vier Mal kam der 31-Jährige in der Saison 2017/18 zum Einsatz.

Aktuell befindet sich der Weltmeister in Thailand - auf Anraten von Trainer Jupp Heynckes. Wann Neuer sein Comeback geben wird, steht noch in den Sternen.


"Es geht immer nur um das Team"

Trotzdem rüttelt ter Stegen an Neuers Status als Deutschlands Nummer eins nicht, obwohl er bei Barcelona Spiel für Spiel Weltklasse-Leistungen zeigt.

"Es kümmert mich wenig, ob ich der beste Torwart der Welt bin", so der 25-Jährige. "Wichtiger ist, dass ich immer zur Stelle bin, stets 100 Prozent gebe und gute Leistungen für meine Mannschaft liefere. Es geht immer nur um das Team."

DAZN zeigt La Liga LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

In der spanischen La Liga hat der Ex-Gladbacher in 24 Spielen erst elf Gegentore kassiert. Nur Jan Oblak von Atletico Madrid hat weniger Gegentore (neun) hinnehmen müssen.


Desweiteren ist ter Stegen mit Barca seit nun mehr 31 Spielen ungeschlagen - ein neuer Vereinsrekord - und hat auf den Tabellenzweiten Atletico (52 Zähler) bereits einen Vorsprung von zehn Punkten. Die Meisterschaft ist den Katalanen kaum noch zu nehmen. (La-Liga-Tabelle)

Barca im Kracher-Duell mit Chelsea

Das große Ziel ist aber der Champions-League-Titel: Der spanische Tabellenführer tritt am Dienstag im Achtelfinale der Königsklasse (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) beim FC Chelsea an.

Dabei kommt es auch zum Duell mit einem weiteren Top-Torhüter: Thibaut Courtois.

Doch das interessiert ter Stegen weniger, wie er verriet: "Ich verfolge Courtois nicht. Denn ehrlich gesagt, schaue ich auf gar keine anderen Torhüter. Höchstens Highlights-Videos, denn wir spielen alle drei, vier Tage - und daher habe ich wenig Zeit. Ich konzentriere mich nur auf mich und unser nächstes Spiel."