Qualifikantin Niemeier im Halbfinale von Straßburg

·Lesedauer: 1 Min.
Qualifikantin Niemeier im Halbfinale von Straßburg
Qualifikantin Niemeier im Halbfinale von Straßburg

Tennis-Nachwuchshoffnung Jule Niemeier (Dortmund) brilliert beim Turnier in Straßburg weiter und steht nach ihren ersten drei Siegen auf der WTA-Tour überhaupt im Halbfinale. Die 21-Jährige setzte sich am Donnerstag zunächst in der Fortsetzung der am Vortag abgebrochenen Partie gegen Shelby Rogers (USA/Nr. 7) mit 6:4, 7:6 (8:6) durch. Am Abend schaltete sie auch Arantxa Rus aus den Niederlanden mit 6:4, 6:1 aus.

"Es war eine harte Nacht für mich, 6:4, 2:1 zu führen, und dann wird das Match unterbrochen", sagte Niemeier nach dem Sieg über US-Open-Viertelfinalistin Rogers: "Ich bin einfach sehr glücklich jetzt." In der Vorschlussrunde trifft Niemeier am Freitag auf die an Nummer fünf gesetzte Tschechin Barbora Krejcikova.

In der ersten Runde hatte Niemeier die Französin Diane Parry ausgeschaltet (6:4, 6:3) und ihren ersten Sieg überhaupt im Hauptfeld eines WTA-Turniers gefeiert. In der Weltrangliste verbessert sie sich durch die Halbfinal-Teilnahme bereits von Position 216 auf 170.