Tencent investiert in die Zukunft

Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Tencent Holdings (WKN:A1138D) gab am Mittwochvormittag die Ergebnisse des vierten Quartals 2017 bekannt. Dabei konnte man über den Erwartungen liegende Gewinne verkünden. Diese wiederum wurden durch die Dynamik der Social-Media-Plattformen, Smartphone-Spiele und der beliebten Video-Streaming-Dienste detailliert aufgeschlüsselt.

Aber der chinesische Technologieriese skizzierte auch Pläne zur Erhöhung der strategischen Investitionen, die darauf abzielen, Marktanteile zu gewinnen und das langfristige Wachstum voranzutreiben.

Bei einem Kursrückgang von Stand jetzt ca. 3 % werfen wir lieber einmal einen genaueren Blick darauf, wie Tencent das Jahr beendete und was von den kommenden Quartalen zu erwarten sein kann.

Die nackten Zahlen

Kennzahl Q4 2017 in RMB
Q4 2016 in RMB
Wachstum ggü. Vorjahr
Umsatz 66,392 Milliarden (10,161 Milliarden Dollar) 43,864 Milliarden 51,4 %
Nettoprofit für Aktionäre 20,797 Milliarden (3,183 Milliarden Dollar) 10,529 Milliarden 97,5 %
Einnahmen pro Aktie 2,177 (0,33 Dollar) 1,108 96,5 %

Quelle: TENCENT HOLDINGS.

Was ist bei Tencent in diesem Quartal passiert?

  • Auf Non-GAAP-Basis stieg der den Aktionären zurechenbare Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 42 % auf 17,454 Milliarden RMB (2,671 Milliarden Dollar) oder 1,827 RMB pro verwässerter Aktie (0,28 Dollar).
  • Tencent gibt keine richtige Quartals-Guidance. Mal so für den Vergleich, was die Wall Street erwartet: Schätzungen sagten niedrigeres justiertes Einkommen von 0,27 Dollar pro Anteil und höhere Einnahmen von 10,5 Milliarden Dollar voraus.
  • Die registrierten Premium-Abonnements von Tencent stiegen von 125 Millionen im letzten Quartal auf 135 Millionen, was einem Wachstum von 22,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Weixin und WeChat wuchsen im Monatsdurchschnitt um 11,2 % gegenüber dem Vorjahr auf 989 Millionen Nutzer und kamen nach dem chinesischen Neujahrsfest auf über eine Milliarde.
  • Das beschleunigte Wachstum wurde auch durch eine sehr gute Benutzeroberfläche bei Weixin vorangetrieben, die Mini-Programme und Mini-Spiele stärker in den Vordergrund rückte.
  • Konten von monatlich aktiven Benutzern (monthly active users, MAUs) auf Tencents QQ Instant Messaging Service sanken um 9,8 % gegenüber dem Vorjahr auf 783 Millionen. Allerdings stiegen die MAUs für Smartphones um 1,7 % auf 683 Millionen, was sowohl auf das Wachstum der Verweildauer als auch der Zahl der jüngeren Nutzer (unter 21 Jahren) zurückzuführen ist.
  • Die MAUs von Ozone sanken im Jahresvergleich um 11,7 % auf 563 Millionen, und die Smart Device Qzone MAUs sanken um 9,1 % auf 554 Millionen.
  • Der Umsatz mit Online-Spielen stieg um 32 % auf 24,367 Milliarden RMB, was vor allem auf das Wachstum sowohl bestehender Smartphone-Spiele wie Honour of Kings als auch neuer Smartphone-Spiele wie Kings of Chaos und Legacy TLBB Mobile zurückzuführen ist.
  • Der Umsatz mit sozialen Netzwerken stieg um 45 % auf 15,58 Milliarden RMB, was vor allem auf das Wachstum von Video-Streaming im Abonnement, Live-Übertragungen und Verkäufen von virtuellen Waren im Spiel zurückzuführen ist.
  • Die Online-Werbeumsätze stiegen um 49 % auf 12,361 Milliarden RMB, einschließlich der folgenden:
  • Die Medienwerbung wuchs um 22 % und wurde hauptsächlich getrieben von Tencent Video, der mittlerweile größten Streaming-Plattform in China, mit über 137 Millionen täglich aktiven mobilen Nutzern und 56 Millionen zahlenden Abonnenten (gegenüber 43 Millionen im letzten Quartal).
  • „Die Werbeeinnahmen im Segment „Soziales und Sonstiges“ stiegen um 68 % und wurden vorangetrieben von Weixin und Tencent’s Werbenetzwerk.
  • Die sonstigen Umsatzerlöse stiegen um 121 % auf 14,084 Milliarden RMB, was vor allem auf Zahlungs- und Cloud-Services zurückzuführen ist.
  • Der Free Cash Flow stieg gegenüber dem Vorjahr um 41 % auf 24,17 Milliarden RMB.

Was das Management sagte

Tencent Chairman und CEO Ma Huateng erklärte es folgendermaßen:

Im Jahr 2017 und 2018 hat Tencent wichtige strategische Schritte unternommen, die unsere Führungsposition gestärkt haben. Unser Streaming-Video-Service wurde zum Marktführer in China mit den meisten täglichen aktiven Nutzern und monatlichen Abonnements. Unsere Weixin-Mini-App-Plattform hat ihre Entwicklerbasis und Benutzerakzeptanz rasch erweitert. Unser QQ-Rennspiel Speed Mobile und das Action-Game PUBG: Exciting Battleground haben die absolute Führung in ihrem jeweiligen Genre erreicht und das Publikum vergrößert. Mit Blick auf die Zukunft werden wir unsere Investitionen in den Bereichen Video, Payment, Cloud, AI-Technologien und Smart Retail deutlich erhöhen, was sich auf unser kurzfristiges Ergebnis auswirken wird, aber unserer Meinung nach langfristige Wert- und Wachstumschancen schaffen kann.

Blick nach vorn

Tencent will im Jahr 2018 „aggressiver investieren“ und hat das Ziel, seine Positionen in „Bereichen wie Online-Video, Zahlungsdienste, Cloud-Services, KI-Technologien und Smart Retail“ zu stärken.

Natürlich weiß der Markt, dass dieses Wachstum auf Kosten der kurzfristigen Rentabilität von Tencent geht, was den bescheidenen Rückgang erklärt. Allerdings sollte man als Investor wissen, dass Tencent diese Entscheidung aus einer Position der Stärke getroffen hat – Tencent ist beileibe nicht das erste Unternehmen, das diesen Weg eingeschlagen hat.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tencent Holdings.

Dieser Artikel von Steve Symington erschien am 21.3.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2018