Temperatur im Auto sollte Beifahrer einstellen

Die Temperatur im Auto sollte an das individuelle Wärme-Kälte-Empfinden des Fahrers angepasst sein. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Eine angenehme Innenraumtemperatur im Auto senkt den Stresspegel des Fahrers und führt somit zu mehr Sicherheit. Das Einstellen von Klimaanlage und Heizung sollte jedoch dem Beifahrer überlassen werden oder durch den Fahrer selbst bei Fahrtantritt erledigt sein.

Essen (dpa/tmn) - Die Klimaanlage im Auto sollte der Beifahrer bedienen. Übernimmt er das Einstellen der Temperatur, kann sich der Fahrer auf den Verkehr konzentrieren. So lassen sich Unfälle vermeiden. Darauf macht der Tüv Nord aufmerksam.

Wer allein unterwegs ist, sollte die Temperatur, bevor er losfährt, nach seinem individuellen Wärme-Kälte-Empfinden regeln. Eine angenehme Wohlfühltemperatur im Auto ist wichtig. Denn sie sorgt für mehr Sicherheit. Schon kleine Abweichungen können große Auswirkungen haben: Denn ist es dem Fahrer zu kalt oder zu warm, kann sich dies auf sein Fahrverhalten auswirken. Der Grund: Schwitzen oder Frieren kann zum Stressfaktor werden, berichtet der Tüv Nord. Und bei Stress neigen Fahrer zu aggressiveren und riskanteren Manövern.