Temenos: Zunehmender Cloud-Einsatz beim Banking, während Banken ihre digitalen Dienstleistungen intensivieren - berichtet die Economist Intelligence Unit

·Lesedauer: 3 Min.

72% geben an, dass die Entscheidung für die Cloud ihrer Organisation helfen wird, ihre Geschäftsprioritäten zu erreichen

GENF, November 11, 2021--(BUSINESS WIRE)--In einer neuen Umfrage unter IT-Führungskräften im Bankensektor, die von The Economist Intelligence Unit durchgeführt und von Temenos (SIX: TEMN) unterstützt wurde, gaben mehr als sieben von zehn Befragten (72%) an, dass die Integration der Cloud in den Produkten und Dienstleistungen ihrer Organisation ihnen dabei helfen wird, ihre geschäftlichen Prioritäten zu erreichen. Knapp die Hälfte (47%) sagte aus, dass dies „in großem Maße" dazu beitragen wird.

Die Kosten sind der größte Treiber der Cloud-Annahme (43%), gefolgt von der Annahme von KI (34%) und der Verbesserung der Kundenerfahrung (21%). Die Geschäftsflexibilität, -elastizität und -skalierbarkeit werden zusammen von 40% der Befragten als Haupttreiber genannt.

Im Bericht ‚Capturing value in the cloud‘ wird festgestellt, dass Banken bei der Annahme des Cloud-Computing allgemein langsamer waren als andere Sektoren. Der Einsatz von Software-as-a-Service (Saas) und von Cloud-Infrastrukturen hat jedoch seit Beginn der Pandemie zugenommen, da Banken nach Wegen suchen, ihre Kosten zu senken und ihre Projekte zur digitalen Transformation zu verstärken. Diesbezüglich geben 82% der IT-Führungskräfte im Bankenwesen an, dass sie nun über eine klare Strategie für die Cloud-Annahme verfügen. Grund dafür ist, dass etablierte Banken herausgefunden haben, wie sie Stellungen nutzen können, um Fintechs und Konkurrenzbanken abzuwehren, während Neueinsteiger auf die Cloud setzen, um schnell neue Marktchancen zu ergreifen.

Laut dem Bericht entscheiden sich Banken für die Cloud, um Einblicke aus Daten beschleunigen und dadurch Innovationen schneller voranzutreiben zu können. Einer allumfassenden Ausräumung der Sicherheits-, Privatsphäre-, Compliance- und Governance-Bedenken im Zusammenhang mit dem Cloud-Einsatz stehen jedoch noch Hürden im Weg. Diese Herausforderungen veranlassen Firmen dazu, sowohl in Technologien als auch Mitarbeiter zu investieren.

Andrew Reeves, Head of Cloud, Temenos, sagte: „Die Pandemie hat die Zündschnur der Cloud-Annahme bei Banken entfacht, die digitale Dienstleistungen schnell erbringen und skalieren müssen. Die Cloud ist jedoch auch eine Bedingung für den Erfolg in der Welt des Open Banking und Banking-as-a-Service. Es handelt sich hier um Megatrends, die durch die Cloud angetrieben und ermöglicht werden und die Zukunft des Bankwesens gestalten."

Lesen Sie hier den Bericht ‚Capturing value in the cloud‘.

– Ende –

Über Temenos

Temenos AG (SIX: TEMN) ist der weltweit führende Anbieter von Bankensoftware. Über 3.000 Banken auf der ganzen Welt, darunter 41 der Top 50 Banken, setzen auf Temenos, um sowohl die täglichen Transaktionen als auch die Interaktionen von Kunden von mehr als 1,2 Milliarden Bankkunden abzuwickeln. Temenos bietet Cloud-native, Cloud-agnostische und KI-gestützte Front-Office-, Kernbanking-, Zahlungsverkehrs- und Fondsverwaltungssoftware, die es Banken ermöglicht, reibungslose, kanalübergreifende Kundenerlebnisse zu liefern und operative Bestleistungen zu erzielen.

Die Software von Temenos ermöglicht seinen leistungsstärksten Kunden nachweislich ein Aufwand-Ertrag-Verhältnis von 26,8%, was der Hälfte des Branchendurchschnitts entspricht, und eine Eigenkapitalrendite von 29%, also das Dreifache des Branchendurchschnitts. Diese Kunden investieren außerdem über 51% ihres IT-Budgets für Wachstum und Innovation gegenüber Instandhaltung, ein Wert, der doppelt so hoch ist wie im Branchendurchschnitt. Das zeigt, dass die IT-Investitionen diesen Banken einen handfesten Mehrwert verschaffen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.temenos.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211111005964/de/

Contacts

Jessica Wolfe & Scott Rowe
Temenos Global Public Relations
Tel: +1 610 232 2793 & +44 20 7423 3857
E-Mail: press@temenos.com

Alistair Kellie & Andrew Adie
Newgate Communications für Temenos
Tel: +44 20 7680 6550
E-Mail: allnewgatetemenos@newgatecomms.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.