Telefónica Deutschland Holding AG: Telefónica Deutschland Holding AG beruft neuen CFO und erweitert den Vorstand

Telefónica Deutschland Holding AG / Schlagwort(e): Personalie

20.07.2017 / 19:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


München, 20. Juli 2017

Telefónica Deutschland Holding AG beruft neuen CFO und erweitert den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland Holding AG hat in seiner heutigen Sitzung mit Wirkung zum 1. August 2017 die Berufung von Markus Rolle als CFO beschlossen. Der Aufsichtsrat hat mit Markus Rolle eine Vertragslaufzeit von 3 Jahren bis zum 31. Juli 2020 vereinbart. Er ist seit mehr als 18 Jahren in verschiedenen Führungsaufgaben bei E-Plus und Telefónica Deutschland tätig. Markus Rolle studierte BWL an der Hochschule für Ökonomie und Management in Essen und war zuletzt Direktor Controlling der Telefónica Deutschland.

Markus Rolle folgt auf Rachel Empey, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im gegenseitigen Einverständnis mit dem Aufsichtsrat zum 31. Juli 2017 verlässt. Sie stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen, nachdem sie in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Erfolg von Telefónica Deutschland beim Börsengang, der Fusion und im Integrationsprozess beigetragen hat.

Zusätzlich werden auch die Führungsstrukturen des Unternehmens im Kontext der digitalen Transformation weiter optimiert. Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen Sitzung ebenfalls beschlossen, das interne Corporate Board abzuschaffen und den Vorstand der Telefónica Deutschland per 1. August 2017 wie folgt zu erweitern:

Wolfgang Metze wird zum Chief Consumer Officer berufen und verantwortet das Privatkundengeschäft mit klarem Fokus auf Customer Experience. Alfons Lösing wird zum Chief Partner und Business Officer berufen, verantwortlich für das Geschäft mit Partnern und Geschäftskunden sowie die Aktivitäten der Telefónica NEXT. Darüber hinaus beruft der Aufsichtsrat Cayetano Carbajo Martín als Chief Technology Officer, Guido Eidmann als Chief Information Officer, Valentina Daiber als Chief Officer Legal und Corporate Affairs und Nicole Gerhardt als Chief Human Resources Officer.

Die Direktoren Strategie, Transformation und Unternehmenskommunikation berichten direkt an CEO Markus Haas. Sowohl CEO Markus Haas als auch CFO Markus Rolle werden das Unternehmen auch weiterhin gegenüber dem Kapitalmarkt vertreten.

Durch die Erweiterung des Vorstands vereinfacht Telefónica Deutschland die Governance-Struktur des Unternehmens mit Fokus auf die bevorstehenden Transformationsaktivitäten. Der neu gegründete Vorstand setzte klare Schwerpunkte auf die Themen Customer Experience, Innovation und Transformation und betont darüber hinaus die Bedeutung von Talent Management für das Unternehmen sowie den starken Einfluss der Regulierung auf die gesamte Branche.

Das Unternehmen bestätigt seinen Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2017 ebenso wie die Unternehmensstrategie, die Synergien und die Dividendenpolitik.

Weitere Informationen:
Telefónica Deutschland
Investor Relations
Georg-Brauchle-Ring 23-25
D-80992 München
t +49 (0)89 2442-1010
f +49 (0)89 2442-2000
e ir-deutschland@telefonica.com


20.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Telefónica Deutschland Holding AG
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 24 42 0
Internet: www.telefonica.de
ISIN: DE000A1J5RX9
WKN: A1J5RX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


TecDAX
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this