Tech-Aktien: Zeit für etwas Gier

·Lesedauer: 2 Min.
Frank Thelen Technologie Fonds Aktien
Frank Thelen Technologie Fonds Aktien

Sei gierig, wenn andere ängstlich sind: Das hat schon Warren Buffett gesagt. Wenn du mich fragst, könnte jetzt der Zeitpunkt gekommen sein, an dem dieses Sprichwort wieder ein hohes Maß an Relevanz besitzt. Wobei wir gleichsam sagen können: Ein selektiver Ansatz bleibt das Mittel der Wahl.

Trotzdem sind viele Tech-Aktien inzwischen derart stark korrigiert oder sogar gecrasht, dass diese Aussage von Warren Buffett für Foolishe Investoren aktuell sein könnte. Leider ist die Marktlage auch an dieser Stelle nicht ganz offensichtlich. Aber mal im Ernst: Wann ist sie es denn eigentlich? Investoren, die sich jetzt auf die Pirsch legen, können trotzdem langfristig orientiert und mit Blick auf das Unternehmen gute Investitionsentscheidungen treffen.

Tech-Aktien: Zeit für etwas Gier oder einen US-Dollar für 50 Cent

Grundsätzlich können wir im Hinblick auf viele Tech-Aktien festhalten, dass sie bereits sehr, sehr deutlich korrigiert bis gecrasht sind. Das gilt insbesondere für einige klare Corona-Profiteure. Teladoc Health beispielsweise befindet sich inzwischen über 60 % unter dem Rekordhoch. Perspektivreiche Aktien wie Lemonade sind ebenfalls betroffen. Aber auch Aktien mit starken Ökosystemen und bereits sichereren Investitionsthesen in Bereichen wie dem E-Commerce oder Streaming sind mit einem Discount zu haben. Mercadolibre oder Roku wären hier beispielsweise zwei Namen der Wahl.

Im krassen Gegensatz dazu stehen natürlich noch die Bewertungen des NASDQ 100, der immer noch in der Nähe seines Rekordhochs notiert. Aber Foolishe Investoren dürfen nicht vergessen: Wenige Aktien mit einem hohen Gewicht tragen zu diesem Bewertungsmaß bei. Kleinere Unternehmen und Konzerne sowie deren Korrektur oder Crash haben in einem solchen Index natürlich kaum Gewicht.

Deshalb glaube ich: Selektiv ist bei einigen Tech-Aktien jetzt der Zeitpunkt, gierig zu sein. Langfristig orientiert kann die Chance auf eine klar marktschlagende Rendite bei solchen Chancen wieder größer sein. Die fundamentale Bewertung ist schließlich wieder bedeutend günstiger. Natürlich heißt das nicht, dass eine Aktie deshalb nicht erneut korrigieren kann, gerade bei Wachstums- und Tech-Aktien ist die Volatilität schließlich extremer. Attraktive Discounts und moderate Bewertungsverhältnisse sind schon heute unternehmensorientiert vorhanden.

Worauf achten?

Eine besonders interessante Frage ist natürlich, worauf man bei Tech-Aktien achten sollte, wenn man jetzt gierig sein oder werden will. Die einfache Antwort: Auf einen Gesamtmix, der dich neben einem guten Preis auch unternehmensorientiert überzeugt. An welche Investitionsthese glaubst du? Von welchem Megatrend und unternehmensorientierten Ansatz eines Unternehmens bist du besonders überzeugt? Und wie viel Risiko möchtest du für welches Rendite-Potenzial eingehen? Das können Fragen sein, genauso wie das Sich-Fokussieren auf die Etabliertheit oder Neuheit der Geschäftsmodelle.

Wer das beherzigt, der kann jetzt getreu dem Motto von Warren Buffett langfristig orientiert wieder ein wenig gierig sein. Einige Chancen wirken jedenfalls inzwischen überaus attraktiv bewertet.

Der Artikel Tech-Aktien: Zeit für etwas Gier ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Lemonade, Mercadolibre, Roku und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Lemonade, MercadoLibre, Roku und Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.