TCX lanciert einen Index für Frontier Währungsanleihen

·Lesedauer: 3 Min.

Der Index ist der allererste seiner Art und fördert eine neue Anlageklasse

Der Currency Exchange Fund (TCX) lanciert den allerersten Frontier Währungsanleihen Index (TCX FI). Der informative Index bildet die Performance von währungsgebundenen Frontier-Eurobonds mit Investment-Grade-Rating ab, die von (multilateralen) Entwicklungsfinanzierungsinstitutionen wie der Afrikanischen Entwicklungsbank, der EBRD, der FMO und der IFC herausgegeben werden. Der TCX FI deckt derzeit 77 Anleihen in 20 Frontier-Währungen ab, bei denen TCX als Hedging Gegenseite für den Emittenten fungiert hat. Während eines 3-Jahres-Backtestings übertraf der Index ein vergleichbares EM-Währungsportfolio in Bezug auf Risiko-Rendite und Diversifikation.

Die Einzigartigkeit des Index liegt in seinem zugrunde liegenden Exposure. Er umfasst Frontier-Währungen wie den usbekischen Som, den honduranischen Lempira, den tansanischen Schilling und den vietnamesischen Dong, die nicht von bestehenden Indizes abgedeckt werden. TCX berechnet die Preisinformationen der Anleihen aus der Bewertung der in seinen Büchern ausstehenden Absicherungen der Anleihe.

Frontier Anleihen gewinnen bei Anlegern, die auf der Suche nach Alpha-Generierung und Portfoliodiversifizierung sind, zunehmend an Attraktivität. Die Anlageklasse bleibt aufgrund der hohen Illiquidität, des wahrgenommenen Risikos und der Bedenken hinsichtlich der Zugänglichkeit unterinvestiert.

TCX wurde speziell zur Absicherung des Währungsrisikos gegründet, für Schuldner in Hartwährung in Ländern, für die der Markt keine Lösungen bietet.

Mit den Erlösen der währungsgebundenen Frontier Eurobonds werden Institutionen finanziert, deren Mission es ist, in Entwicklungsländern Impact zu generieren und dabei die höchsten ESG-Kriterien der Branche einzuhalten. Die in Euro oder Dollar abgerechneten Anleihen bieten einen zugänglichen Weg zu einem Frontier-Währungsexposure mit minimalem Kreditrisiko und ohne Transfer- und Konvertibilitätsrisiko. Die Entwicklung des Index wurde durch das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ermöglicht.

Ruurd Brouwer, der CEO von TCX, erklärt:

"Frontier-Währungsanleihen bieten eine einzigartige Kombination aus Investment-Grade-Kreditrisiko mit dem Marktrisiko und der Rendite von Frontier-Markt-Währungen. Durch TCX verteilen die Anleihen das Währungsrisiko von Unternehmen und Finanzinstitutionen in den Frontier-Märkten, die es nicht tragen können, an Vermögensverwalter und Pensionsfonds im Westen, die die zusätzliche Rendite, die mit dem Risiko einhergeht, suchen. Der Index ist ein wichtiger Schritt, um Sichtbarkeit und Transparenz in dieser high-impact Anlageklasse zu schaffen und zu zeigen, dass das reale Risiko-Rendite-Profil besser ist als das wahrgenommene".

Hintergrundinformationen

TCX ist ein internationales Finanzinstitut, das langfristigen Währungsschutz in über 100 Finanzmärkten anbietet, in denen solche Produkte nicht oder nur schwer erhältlich sind. Der Fonds nahm seine Tätigkeit im Jahr 2007 auf und hat seither Absicherungsinstrumente für ein Gesamtvolumen von 8,5 Mrd. USD bereitgestellt, das sich auf über 3500 Transaktionen verteilt. Der Fonds hat ein Exposure von mehr als 5 Mrd. USD in 60 Frontier- und Schwellenländerwährungen. Durch den teilweisen Verkauf dieses Exposures an private Investoren kreiert TCX Märkte und verschafft diesen Ländern Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210331005747/de/

Contacts

Lucero Cabrera
communications@tcxfund.com
TCX Website