TCR-Spitzentrio rückt näher zusammen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der Deutsche Dominik Fugel hat das zweite Rennen der ADAC TCR Germany am Lausitzring souverän gewonnen.

Auf Platz zwei landete der Finne Antti Buri, der damit in der Gesamtwertung näher an den führenden Österreicher Harald Proczyk heranrückt.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Bernd Mayländer, Sonntag ab 23 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Der Gesamtführende wurde dritter.

Marcel Fugel schied drei Minuten vor Ende aus. Der Bruder des Gewinners erwischte ein rabenschwarzes Wochenende. Als kleiner Trost bleibt, dass er die Führung in der Juniorenwertung behält.

Um Platz vier gab es ein Herzschlagfinale zwischen Albert Legutko und Jan Seyffert. Seyffert war Legutko Runde um Runde nähergekommen. Am Ende rettete der Polo Legutko einen Vorsprung von 41 Tausendstelsekunden ins Ziel.

Mit Blick auf die Gesamtwertung verspricht das Finale in Oschersleben in der nächsten Woche Hochspannung. Dominik Fugel ist mit 196 Punkten dritter. Nur neun Punkte davor liegt Antti Buri mit 205 Punkten auf Rang zwei. Der führende Österreicher Proczyk hat 214 Punkte auf dem Konto.