ADAC TCR: Langeveld gewinnt kurioses Heimrennen

Jonas Klinke
Niels Langeveld gewinnt sein Heimrennen in Zandvoort

Audi-Pilot Niels Langeveld hat sein Heimrennen der ADAC TCR Germany in Zandvoort (2. Rennen am Sonntag im LIVESTREAM) vor Jason Wolfe im VW und Seat-Fahrer Rik Breukers gewonnen. Damit landeten zwei Niederländer auf dem Podium.

In einem kuriosen Rennen, welches von zahlreichen SafetyCar-Phase geprägt war, holte sich Langeveld mit einem taktischen Kniff seinen zweiten Saisonsieg.

Bereits nach wenigen Minuten sorgte Florian Thoma für eine längere Unterbrechung und einen Rennstopp. Der VW-Pilot hatte einen Unfall und wurde vorsichtshalber mit einem Rettungswagen abtransportiert.

Langeveld blieb während der Unterbrechung - trotz einsetzenden Regens - bei Trockenreifen. So konnte er die Konkurrenz nach dem Re-Start auf nun feuchter Strecke überholen.


Kurz nach dem Re-Start landete jedoch der Schweizer Kris Richard (Honda) in der Mauer, weshalb das Safety Car erneut rausfahren musste. Auch der zweite Re-Start sorgte nur für kurze Rennaction, weil Tom Lautenschläger im Audi von der Strecke flog. Insgesamt wurden nur wenige Runden in vollem Renntempo gefahren.

Honda-Pilot Josh Files wurde bei diesem kuriosen Rennen Vierter und behauptete damit seine Gesamtführung. Er geht als Halbzeitmeister in die zweite Saisonhälfte.