Taylor siegt bei Melbourne-Premiere

Phil Taylor feierte seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr

Phil Taylor hat das Melbourne Darts Masters 2017 in Australien gewonnen. Der Rekordweltmeister setzte sich in einem spannenden Finale mit 11:8 gegen Peter Wright durch.

Mit einem High-Finish über 126 Punkte und dem ersten Match-Dart auf Bull's Eye machte "The Power" seinen zweiten Sieg nach dem World Matchplay in diesem Jahr perfekt.


"Ich habe nicht mehr viele Turniere in mir. Deshalb will ich so viele gewinnen wie möglich, bevor ich aufhöre", sagte Taylor nach seinem Triumph.

Insgesamt überzeugte Taylor mit einem Drei-Darts-Schnitt von 98,9 Punkten und einer Doppelquote von über 40 Prozent. Gegner Wright hielt zwar beim Scoring mit (99,7), leistete sich aber im Gegensatz zu Taylor mehr Fehlwürfe auf die Doppelfelder (29,6 Prozent).

Im Halbfinale war dies noch seine große Stärke gewesen. Beim 11:4 über Daryl Gurney hatte der Schotte überragende 55 Prozent verwandelt. Taylor hatte beim 11:4 über Lokalmatador Simon Whitlock ebenfalls keine Probleme.

"Snakebite" schickte noch eine Kampfansage an die Konkurrenz. "Ich muss aus diesen Niederlagen lernen. Ich werde stärker zurückkommen und der Titel nächste Woche in Perth gehört mir", meinte Wright.

Das Melbourne Darts Masters ist Teil der World Series of Darts und fand in diesem Jahr erstmals statt. Taylor wird seine einzigartige Karriere nach der Darts-WM 2018 (ab 14. Dezember LIVE im TV auf SPORT1).

Die Ergebnisse im Überblick:

Finale:

Peter Wright - Phil Taylor 8:11

Halbfinale:

Daryl Gurney - Peter Wright 4:11

Phil Taylor - Simon Whitlock 11:4