Tausendstel-Krimi: Zendeli rast auf die Pole-Position

Lirim Zendeli geht im 1. Rennen von der Pole-Position an den Start

Lirim Zendeli war beim Qualifying der ADAC Formel 4 auf dem Nürburgring der Schnellste und sicherte sich damit die Pole-Position für das 1. Rennen (ab 14.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Der 17-jährige Bochumer vom Team ADAC Berlin-Brandenburg setzte in 1:27,601 Minuten die Bestzeit, war aber nur zwei Tausendstelsekunden schneller als Felipe Drugovich von Van Amersfoort Racing. (SERVICE: Das Motorsport-Wochenende auf SPORT1)

Von Platz drei aus starte Jonathan Aberdein von Motopark. Der Gesamtführende Juri Vips kam in der Zeitentabelle des Qualifyings nur auf Platz sechs. Sophia Flörsch beendete die Quali auf dem zehnten Platz.

Drugovich im zweiten Rennen auf der Pole

Im zweiten Rennen darf Drugovich vor Zendeli starten, da er die zweitschnellste Runde im Qualifying fuhr. Von Startplatz drei geht Andreas Estner ins Rennen.

Vips hat für das zweite Rennen mit Position fünf eine gute Ausgangsposition, während Flörsch vom zwölften Rang versuchen muss, noch in die Punkte zu fahren.

Einen glänzenden Eindruck bei seinem ADAC-Debüt hinterließ auch Enzo Fittipaldi. Im zweiten Rennen darf der Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi von Rang sechs starten.

Das fünfte Rennwochenende der ADAC Formel 4 endet mit dem dritten Lauf am Sonntag. Für die Startreihenfolge dieses Rennens ist das Ergebnis des ersten Laufs maßgeblich: Die Top Ten startet dann in umgekehrter Reihenfolge.