Tauschgeschäft zwischen Arsenal und Manchester City: Gunners fordern Raheem Sterling für Alexis Sanchez

Das Transferfenster läuft am Deadline Day noch einmal heiß. Alexis Sanchez steht vor einem Wechsel nach Manchester.

Der FC Arsenal und Manchester City sind nach Goal-Informationen in Verhandlungen um einen Transfer von Gunners-Stürmer Alexis Sanchez eingetreten. Der Chilene, dessen Vertrag nach der Saison ausläuft, will noch in diesem Sommer zu den Skyblues wechseln. Im Gegenzug verlangt Arsenal von City Flügelflitzer Raheem Sterling.

Der englische Nationalspieler Sterling hat sich als die heißeste Option für eine Einigung in den Gesprächen zwischen beiden Klubs herauskristallisiert. Arsenal pocht stark darauf, den Außenbahnspieler im Tausch mit Sanchez ins Emirates Stadium zu holen.

Derweil sind sich Sanchez und ManCity längst einig. Aus Kreisen des 28-Jährigen heißt es, dass der Ex-Barca-Stürmer zuversichtlich ist, in den kommenden Tagen ein Spieler der Citizens zu sein. Auch in Manchester glaubt man fest daran, dass man noch vor Ende des Transferfensters am Donnerstag den Deal perfekt machen kann.

Manchesters Trainer Pep Guardiola will zudem noch einen weiteren Spieler in diesem Sommer unter Vertrag nehmen: Jonny Evans von West Bromwich Albion. West Brom verlangt rund 32,5 Millionen Euro für den Innenverteidiger. ManCity will jedoch Eliaqium Mangala in den Deal einbinden, um den Preis zu drücken.