Taubitz holt vierten Saisonsieg

·Lesedauer: 1 Min.
Taubitz holt vierten Saisonsieg
Taubitz holt vierten Saisonsieg

Rennrodlerin Julia Taubitz (Oberwiesenthal) hat in Winterberg ihren vierten Saisonsieg gefeiert. Die Weltmeisterin setzte sich am Sonntag bei warmen Temperaturen um acht Grad vor Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (+0,241 Sekunden) und der Österreicherin Madeleine Egle (+0,256) durch und holte damit ihren insgesamt 16. Weltcup-Erfolg.

Taubitz, die mit einem starken zweiten Lauf vom vierten Platz zum Sieg raste, verteidigte mit der siebten Podestplatzierung des olympischen Winters ihre Führung im Gesamtweltcup erfolgreich. Bereits im Vorjahr hatte Taubitz vor Geisenberger (Miesbach) triumphiert, die trotz der Laufbestzeit in Durchgang eins weiter auf ihren ersten Saisonsieg wartet.

Anna Berreiter (Berchtesgaden) fuhr im zweiten Lauf noch auf Rang vier (+0,275) vor. Dajana Eitberger (Ilmenau) kam im finalen Durchgang nicht ins Ziel.

Bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) stehen noch drei Weltcup-Stationen im Rennkalender. Am kommenden Wochenende reist der Tross zunächst ins lettische Sigulda (8./9. Januar), ehe in Oberhof (15./16. Januar) ein weiteres Heimrennen stattfindet. Die Generalprobe für Olympia erfolgt in St. Moritz in der Schweiz (22./23. Januar).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.