Tatort „Alles was Sie sagen“: Das sind die lustigsten Tweets

Kommissarin Grosz (Franziska Weisz) muss sich in „Alles was sie sagen“ selbst intensiven Befragungen stellen. (Bild: NDR/Christine Schroeder)

„Alles was Sie sagen“ entpuppte sich als ungewöhnlicher und raffiniert erzählter Tatort mit Plot-Twists und vielen Rückblenden. Dass trotz guter Kritiken ein wenig Spott und Augenzwinkern der Twitter-User nicht ausblieb, ist dennoch wenig überraschend.

Lüneburg mag nicht unbedingt als Deutschlands Hauptstadt des Verbrechens bekannt sein – nichtsdestotrotz diente es als Kulisse für den Nord-Tatort „Alles was Sie sagen“. Das sorgte im Internet für ebenso viel Amüsement und launige Kommentare wie die Übersetzungsstrategie im Verhör von nicht deutschsprachigen Verdächtigen und einigen anderen Details.

Diesmal waren es vor allem die Befragungstechniken, die reichlich kommentiert wurden:





Andere waren von der Handlung durchaus überrascht:


Der eigenwillige Duktus von Kommissar Falke durfte natürlich nicht unkommentiert bleiben:


Und auch seine Vorliebe zu einem Glas Milch inspirierte die Twitter-Nutzer offensichtlich:


Skeptisch war dieser User hinsichtlich der Art der Verfolgung von Tätern:


Andere empfanden die Stadt Lüneburg als mäßig geeignete Kulisse:



Auch über die Hierarchie der Befragung machte sich ein Twitter-Nutzer Gedanken:


Schlechte Beleuchtung? Das attestierte zumindest diese Person:


Eine Userin zog schließlich ein eigenwilliges Fazit der Polizeiarbeit:


Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!