Tampa Bay gleicht Serie gegen Rangers aus

Tampa Bay gleicht Serie gegen Rangers aus
Tampa Bay gleicht Serie gegen Rangers aus

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat sich in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL mit einem weiteren Heimsieg in die Halbfinal-Serie zurückgekämpft und darf weiter vom dritten Stanley-Cup-Gewinn in Folge träumen. Im vierten Spiel der Best-of-seven-Serie bezwang Tampa Bay die New York Rangers mit 4:1 und glich auf 2:2 aus. Bereits am Sonntag (Ortszeit) hatte das Team aus Florida sein erstes Heimspiel der Serie gewonnen.

Pat Maroon (3.) brachte Tampa Bay in Führung. Nikita Kutscherow (34.), Steven Stamkos (45.) und Ondrej Palat (60./Empty Net) erzielten die weiteren Treffer. Artemi Panarin (57.) hatte kurz zuvor den Anschlusstreffer für die Rangers erzielt, die zuletzt 1994 den Stanley Cup geholt hatten. Spiel fünf findet in der Nacht zu Freitag (2.00 Uhr/Sky) im Madison Square Garden in New York statt.

Der Sieger der Eastern Conference Finals trifft in der Finalserie auf Colorado Avalanche mit dem deutschen Nationalspieler Nico Sturm. Colorado hatte die Edmonton Oilers um Stürmer-Star Leon Draisaitl mit 4:0 besiegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.