TAKKT AG: TAKKT erzielt erneut zweistelliges organisches Umsatzwachstum

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
28.10.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TAKKT erzielt erneut zweistelliges organisches Umsatzwachstum
 


Stuttgart, 28. Oktober 2021. TAKKT steigerte den Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,1 Prozent auf 303,1 (270,4) Millionen Euro. Positive und negative Währungseffekte hoben sich dabei gegenseitig auf. Damit wuchs der Umsatz erneut organisch im zweistelligen Bereich. Alle Geschäftseinheiten der TAKKT erzielten ein deutlich positives organisches Wachstum. Weil die Vergleichsbasis aus dem Vorjahr im dritten Quartal deutlich anstieg, fiel die Wachstumsrate erwartungsgemäß geringer aus als im zweiten Quartal. Wie bereits im Vorquartal lag der Umsatz im dritten Quartal organisch rund zwei Prozent unter dem Vorkrisenniveau von 2019.

Die gute Nachfrage von Seiten der Kunden hielt auch im dritten Quartal an. Wie schon im zweiten Quartal, lag der Auftragseingang organisch nicht nur deutlich über Vorjahr, sondern auch über dem Niveau von 2019. "Aufgrund der anhaltend hohen Auslastung der Lieferketten konnten wir diesen starken Auftragseingang jedoch nicht vollständig zu Umsatz umwandeln. Die Erwartung einer Verbesserung der Lieferfähigkeit im zweiten Halbjahr hat sich damit leider nicht bestätigt," erläutert CFO Claude Tomaszewski die aktuelle Entwicklung. Weil die Schwierigkeiten bei der Lieferfähigkeit den gesamten Markt betreffen, blieben Stornierungen von Aufträgen weiter auf niedrigem Niveau, so dass sich der Auftragsbestand nochmals erhöhte.

Die höheren Kosten für eingekaufte Waren und Frachten konnte TAKKT größtenteils an die Kunden weitergeben. Das gegenüber dem Auftragseingang anhaltend niedrigere Umsatzniveau hatte zur Folge, dass entsprechend weniger Ergebnis realisiert werden konnte, während die Kosten für Marketing und Personal auch aufgrund der guten Nachfrage seitens der Kunden anstiegen. TAKKT konnte das EBITDA im dritten Quartal dennoch deutlich auf 30,3 (22,5) Millionen Euro steigern. Die Marge belief sich auf 10,0 (8,3) Prozent. Im Vorjahr fielen Einmalkosten in Höhe von rund fünf Millionen Euro an. Bereinigt um Einmaleffekte stieg das EBITDA im dritten Quartal ähnlich stark wie der Umsatz.

In den ersten neun Monaten erzielte TAKKT ein Umsatzwachstum von 8,0 Prozent auf 860,5 (796,8) Millionen Euro. Bereinigt um negative Währungseffekte lag die organische Umsatzentwicklung bei 10,4 Prozent. Die Rohertragsmarge verbesserte sich leicht auf 40,3 (40,0) Prozent. Das EBITDA stieg auf 82,1 (74,1) Millionen Euro, die Marge erreichte 9,5 (9,3) Prozent. Einmaleffekte in Höhe von über drei Millionen Euro wirkten sich im laufenden Jahr negativ auf das Ergebnis aus. Im Vorjahreszeitraum lagen die Einmalkosten bei rund 8,5 Millionen Euro. Der TAKKT-Cashflow entwickelte sich ähnlich wie das EBITDA und stieg auf 70,8 (64,2) Millionen Euro. In Folge leicht geringerer Abschreibungen, eines besseren Finanzergebnisses und einer leicht niedrigeren Steuerquote stieg das Ergebnis je Aktie um über 30 Prozent auf 0,63 (0,47) Euro.

Präzisierung der Jahresprognose auf 10 bis 13 Prozent organisches Wachstum und 105 bis 115 Millionen Euro EBITDA

Aufgrund der anhaltenden Beeinträchtigungen der globalen Lieferketten haben viele Institute ihre Konjunkturprognosen für das laufende Jahr zuletzt nach unten angepasst. Auch TAKKT geht nicht mehr davon aus, dass sich die Liefersituation bis Jahresende merklich verbessern wird. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand jetzt mit einem organischen Wachstum zwischen 10 und 13 Prozent (bisher: 12 bis 17 Prozent). Das EBITDA wird zwischen 105 und 115 Millionen Euro (bisher: 100 bis 120 Millionen Euro) erwartet.

Vorstand arbeitet an Überprüfung der strategischen Ausrichtung

Seit dem 01. August verantwortet Maria Zesch als CEO die Führung der TAKKT-Gruppe. In den ersten drei Monaten standen zwei Themen im Mittelpunkt ihrer Arbeit: Erstens eine sehr intensive Einarbeitung in die verschiedenen Märkte und operativen Einheiten mit Aufenthalten in allen Geschäftseinheiten der TAKKT. Und zweitens eine Überprüfung der strategischen Ausrichtung, die das Ziel hat, die Themen mit dem größten Potenzial für die TAKKT-Gruppe zu identifizieren und daraus strategische Prioritäten abzuleiten. Sobald belastbare Ergebnisse dieser Überprüfung abzusehen sind, wird TAKKT darüber informieren.

"Ich habe in meinen ersten 90 Tagen bei der TAKKT sehr viele motivierte und begeisternde Kolleginnen und Kollegen treffen dürfen und die Stärken und das große Potenzial unserer Gruppe kennen gelernt. Ich freue mich daher sehr darauf, die TAKKT in den kommenden Jahren durch die Transformation zu führen und noch erfolgreicher zu machen," so TAKKT-CEO Maria Zesch.

 

Earnings Call: 28. Oktober 2021 um 14:00 Uhr (MESZ).
Die Zugangsdaten zur Teilnahme am Earnings Call finden Sie unter folgendem Link: www.takkt.de/event

Finanzkalender
Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 wird TAKKT Mitte Februar 2022 veröffentlichen.

FRS-Zahlen der TAKKT-Gruppe zu den ersten neun Monaten 2021
(in Mio. Euro)
 

 

Q3/2020

Q3/2021

Veränderung in %

9M 2020

9M 2021

Veränderung in %

Umsatz der TAKKT-Gruppe

270,4

303,1

12,1

796,8

860,5

8,0

organisches Wachstum

 

 

12,1

 

 

10,4

Omnichannel Commerce

155,3

180,0

16,0

462,9

527,2

13,9

organisches Wachstum

 

 

16,3

 

 

15,7

Web-focused Commerce

59,9

65,1

8,7

180,6

185,1

2,5

organisches Wachstum

 

 

6,4

 

 

3,4

Foodservice Equipment & Supplies

56,2

59,2

5,2

156,3

151,4

-3,1

organisches Wachstum

 

 

6,8

 

 

2,7

EBITDA

22,5

30,3

34,6

74,1

82,1

10,8

EBITDA-Marge (%)

8,3

10,0

 

9,3

9,5

 

EBIT

12,9

20,5

58,9

44,6

53,7

20,4

EBIT-Marge (%)

4,8

6,8

 

5,6

6,2

 

Ergebnis je Aktie in Euro

0,14

0,23

70,0

0,47

0,63

35,9

TAKKT-Cashflow

21,7

23,8

9,7

64,2

70,8

10,3

TAKKT-Cashflow-Marge (%)

8,0

7,9

 

8,1

8,2

 

Freier TAKKT-Cashflow

24,9

11,3

-54,6

115,8

60,3

-47,9

 


Kurzprofil der TAKKT AG
Die TAKKT AG ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Distanzhändler für Geschäftsausstattung. Die Gruppe ist mit ihren Geschäftseinheiten KAISER+KRAFT, Ratioform, National Business Furniture, Displays2Go, Newport, Hubert und Central in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über eine Million Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Größter Aktionär ist Haniel mit einem Anteil von 50,25%.

Ansprechpartner:
Michael Loch Tel. +49 711 3465-8222
Benjamin Bühler Tel. +49 711 3465-8223
E-Mail: investor@takkt.de


28.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

TAKKT AG

Presselstr. 12

70191 Stuttgart

Deutschland

Telefon:

+49 (0)711 3465 80

Fax:

+49 (0)711 3465 8104

E-Mail:

investor@takkt.de

Internet:

www.takkt.de

ISIN:

DE0007446007

WKN:

744600

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1244160


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.