Jeden Tag Joghurt, Käse und in Maßen Schokolade verringert euer Risiko für Herzkrankheiten

·Lesedauer: 2 Min.
Täglich ein bisschen Schokolade kann gesund für das Herz sein.
Täglich ein bisschen Schokolade kann gesund für das Herz sein.

Studien legen nahe, dass eine überwiegend pflanzliche Ernährung die Gesundheit des Herzens verbessern kann. Dafür müsst ihr euch aber nicht komplett vegan ernähren — auch Lebensmittel wie Käse, Schokolade und Joghurt sind in Maßen nachweislich von Vorteil. Laut einer Studie, die in der Fachzeitschrift "Cardiovascular Research" veröffentlicht wurde, trägt ein gemäßigter Verzehr von Vollmilchprodukten zum Schutz des Herzens bei.

Forscherinnen und Forscher der Universität Neapel untersuchten fast 100 Studien über den Zusammenhang zwischen dem Risiko für Herzkrankheiten und Essgewohnheiten. Sie haben sich dabei auf bestimmte Lebensmittelkategorien konzentriert, darunter rotes Fleisch, Geflügel, Eier, Milchprodukte, Gemüse, Nüsse und Getreide. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der regelmäßige Verzehr von Joghurt und kleinen Mengen Käse das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern könnte. Dies ist möglicherweise auf den Fermentationsprozess zurückzuführen, den diese Lebensmittel durchlaufen. Auch kleine Mengen Schokolade wurden in der Studie mit einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht.

Milchprodukte können gut für das Herz sein — auch die fettreichen Varianten

Wie die Forscherinnen und Forscher feststellten, besteht bei einem täglichen Verzehr von bis zu 200 Gramm Milchprodukten kein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten – allerdings gibt es nur wenige Daten über einen hohen Konsum.

Entgegen der bisherigen Annahme, dass ein hoher Anteil an gesättigten Fetten ein Risiko für die Herzgesundheit darstellt, hat die aktuelle Studie nachgewiesen, dass bestimmte Arten von Milchprodukten offenbar sogar eine schützende Wirkung haben. So zeigte sich bei Menschen, die täglich mindestens 200 Gramm oder eine dreiviertel Tasse Joghurt verzehrten, ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen als bei Menschen, die keinen Joghurt aßen. Auch Käse erwies sich in moderaten Mengen von bis zu 50 Gramm (etwa zweieinhalb Scheiben oder ein Drittel einer Tasse geriebener Käse) pro Tag als vorteilhaft.

Täglich ein wenig Schokolade kann gesund für das Herz sein

Die Studie fand auch einen kleinen, aber signifikanten Zusammenhang zwischen dem regelmäßigen Verzehr von Schokolade und einem leicht geringeren Risiko für Herzerkrankungen. Der tägliche Genuss von 20 bis 45 Gramm Schokolade, etwa ein halber bis ganzer Schokoriegel, bringt demnach die meisten Vorteile mit sich. Ein höherer Verzehr trug nicht zu einer besseren Herzgesundheit bei. Dennoch empfehlen die Forschenden lediglich zehn Gramm Schokolade am Tag zu essen, um eine zu hohe Zucker- oder Kalorienzufuhr zu vermeiden und damit die positiven Auswirkungen auf die Herzgesundheit zu neutralisieren.

Es gibt Hinweise auf bestimmte Verbindungen im Kakao – die sogenannten Flavanole – die mit den positiven Auswirkungen von Schokolade auf die Herzgesundheit in Verbindung gebracht werden. In der jüngsten Studie wurde zwar nicht zwischen den verschiedenen Arten von Schokolade unterschieden, aber frühere Studien deuten darauf hin, dass dunkle Schokolade die beste Option für die Herzgesundheit ist. Sie enthält mehr Flavanole, Antioxidantien und andere positive Nährstoffe. Milchschokolade hingegen enthält in der Regel mehr Zucker und verarbeitete Fette, die der Gesundheit schaden können.

Dieser Artikel wurde von Ilona Tomić aus dem Englischen übersetzt und editiert. Das Original lest ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.