"Tag des Handballs": DHB-Teams bestreiten Länderspiele in Düsseldorf

·Lesedauer: 1 Min.
"Tag des Handballs": DHB-Teams bestreiten Länderspiele in Düsseldorf
"Tag des Handballs": DHB-Teams bestreiten Länderspiele in Düsseldorf

Die deutschen Handball-Nationalmannschaften der Männer und Frauen werden am 7. November in Düsseldorf jeweils ein Länderspiel bestreiten. Wie der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag mitteilte, trifft am "Tag des Handballs" das Männer-Team von Bundestrainer Alfred Gislason auf Portugal, die Frauen von Henk Groener bekommen es mit Russland zu tun.

"Gerade in diesen Zeiten tut es gut, solch langfristige Termine für die Handball-Familie setzen zu können", sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober. "Der Tag des Handballs ist eine in den vergangenen Jahren gewachsene Veranstaltung, bei der die Handball-Familie zusammenfindet und sich zugleich für jeden öffnet."

Eröffnet wird das Spielprogramm im ISS Dome von der U20-Nationalmannschaft, die gegen Ungarn antreten wird. Informationen zum Ticket-Verkauf sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden, "wenn Klarheit zur Lage der Corona-Pandemie und möglichen Hygienekonzepten besteht", hieß es in der DHB-Mitteilung.

Zuletzt fand der "Tag des Handballs" im Oktober 2019 mit einer zentralen Veranstaltung in Hannover und bundesweiten Events statt.