Tag 11 im Dschungelcamp: Die lustigsten Tweets

Ansgar Brinkmann hat sich mit seinem Ausstieg selbst um einen Großteil seiner Gage gebracht. (Bild: MG RTL D/ Stefan Menne)

Auch ohne Ansgar ist im Dschungel eine Menge los: Die Kandidaten bekommen Post – und einer freut sich ganz besonders. Kattia und Daniele holten drei Sterne in der Dschungelprüfung und Tatjana Gsell wurde zu ihrer Freude endlich rausgewählt.

Auch an Tag 11 beschäftigte die Camper der Auszug von Ansgar Brinkmann – kurz nachdem der widerspenstige Fußballstar in einem pubertären Trotzanfall die Worte „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ fallen ließ, fiel auch bei Tina York der Groschen. Die hatte allerdings eine grandiose Idee: Einfach die Bänder löschen und so tun, als wäre nichts passiert.





So einfach ist das natürlich nicht, gibt Daniele Negroni zu bedenken. „Habt ihr alle eure Verträge nicht gelesen?“ Angeblich werde das Dschungelcamp 24 Stunden lang live im Netz übertragen. Also alle mal bitte recht freundlich! Die Gnadenzigarette von RTL scheint dem Promi allerdings die Erinnerung vernebelt zu haben – einen Livestream gibt es gar nicht.


Nach einem erneuten Regelverstoß – Tinas Augen bewachten das nächtliche Feuer ganz allein – platzte Daniele dann endgültig der Kragen. Wieder waren die Kippen weg und die Camper fürchteten sich – sogar Matthias Mangiapane weiß nun, dass Choleriker ganz schön nerven können.






Tina York lässt sich von dem wütenden Camper allerdings nicht aus der Ruhe bringen und baut mit ihrer gelassenen Art ihre Fanbase auf Twitter noch weiter aus.



Emotional wurde es schließlich, als die Dschungelcamper Post von ihren Liebsten bekamen. Mangiapane bekam sogar einen Heiratsantrag von Lebensgefährte Hubert Fella.