Türkei: Neue Chefs für prokurdische HDP

In der Türkei hat die prokurdische HDP ein neues Führungsduo gewählt. Es sind die Abgeordnete Pervin Buldan und der Ökonom Sezai Temelli, die die Partei im kommenden Jahr in die Parlaments-und Präsidentschaftswahlen führen werden. Sie lösen die bisherigen Ko-Vorsitzenden der HDP ab. Beide traten nicht mehr an.

Darunter der inhaftierte Politiker Selahattin Demirtas. Er wurde 2016 nach dem gescheiterten Putsch gegen Ankara verhaftet. Der Vorwurf: Terrorunterstützung. Bis dahin galt Demirtas als einer der wichtigsten politischen Gegner Recep Tayyip Erdogans.

Letzterem wirft die HDP vor, zahlreiche ihrer Mitglieder grundlos einzusperren, mit dem Ziel, die Partei zu schwächen. So soll Ankara allein seit Beginn der Militäroffensive gegen Kurden in Nordsyrien die Festnahme von mehr als 350 HDP-Mitgliedern angeordnet haben.