Dieses Szenario würde den HSV-Abstieg besiegeln

Im Spiel bei Eintracht Frankfurt kann sich bereits das Schicksal des Hamburger SV entscheiden

Der FC Bayern München steht als Meister fest, der 1. FC Köln als Absteiger - am 33. Spieltag der Bundesliga könnten nun weitere Würfel fallen. Unter anderem muss sich der Hamburger SV ein weiteres Mal gegen den drohenden Abstieg wehren.

SPORT1 fasst zusammen, wie und wo am Wochenende welche Entscheidungen herbeigeführt werden können - im Oberhaus und auch in der Zweiten und Dritten Liga.

- Bundesliga

Der FC Schalke 04, Borussia Dortmund und die TSG Hoffenheim können die Qualifikation für die Champions League perfekt machen. (TABELLE der Bundesliga)

Die Schalker erreichen die Champions League, wenn sie in Augsburg einen Punkt holen oder Bayer Leverkusen in Bremen verliert. Borussia Dortmund erreicht die Champions League, wenn sie gegen Mainz mehr oder gleich viel Punkte wie Leverkusen holen, oder wenn beide Teams verlieren.

Die Hoffenheimer (zu Gast in Stuttgart) ziehen nur mit einem Sieg, bei einem Leverkusener Remis oder einer Leverkusener Niederlage in die Champions League ein.

Im Tabellenkeller können der SC Freiburg (zu Gast in Gladbach) und der FSV Mainz 05 den direkten Klassenerhalt perfekt machen. Voraussetzung: Sie müssen mehr Punkte holen als der VfL Wolfsburg in Leipzig - und der HSV darf bei einem Remis für beide Teams nicht in Frankfurt gewinnen.

Der HSV kann an diesem Wochenende absteigen, wenn Wolfsburg siegt und die Rothosen nicht gewinnen. Auch ein Remis besiegelt bei einem Wolfsburger Sieg den Abstieg.


- 2. Bundesliga

An der Tabellenspitze  reicht Nürnberg am Sonntag schon ein Remis in Sandhausen zum direkten Aufstieg. Im Falle einer Niederlage darf Holstein Kiel bei Fortuna Düsseldorf nicht gewinnen. Die Kieler ihrerseits, können ebenfalls mit einem Punktgewinn den Relegationsplatz sichern. Bei einer Niederlage darf das Trio Regensburg (gegen Darmstadt), Bochum (bei Union Berlin) und Bielefeld (bei St. Pauli) nicht gewinnen.(TABELLE der 2. Bundesliga)

Im Abstiegskampf können Dynamo Dresden und der FC St. Pauli mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt perfekt machen. Auch Braunschweig (gegen Ingolstadt) und Erzgebirge Aue (gegen Dresden) könnten mit einem Sieg den Klassenerhalt sicher haben.

Allerdings dürfen Darmstadt (in Regensburg) und Fürth (gegen Duisburg) ihre Partien nicht gewinnen. Siegt Fürth und die Hessen verlieren, steht Darmstadt als Absteiger fest. Sollten Darmstadt und Fürth aber punkten fällt die Entscheidung im Abstiegskampf der 2. Liga erst am 34. Spieltag.

- 3. Liga

Der Karlsruher SC (zu Gast in Aalen) kann sich den Relegationsrang zum Aufstieg in die 2. Liga sichern, wenn Verfolger Wehen Wiesbaden beim SC Paderborn verliert und die Karlsruher ihre Partie gewinnen. (TABELLE der 3. Liga)