Auch Syrien will Klimavertrag akzeptieren - USA isoliert

dpa-AFX

BONN (dpa-AFX) - Als letztes UN-Land will nun auch Syrien dem Pariser Klimaabkommen beitreten - damit wären die USA als einziger Vertragsgegner völlig isoliert. Syrien habe sein Einlenken am Dienstag bei der Weltklimakonferenz in Bonn in einer Arbeitsgruppe angekündigt, berichteten Konferenzteilnehmer übereinstimmend. Das UN-Klimasekretariat konnte die Entscheidung zunächst noch nicht offiziell bestätigen.

"Es ist höchst erfreulich, dass Syrien soeben angekündigt hat, dem Pariser Klimaabkommen beitreten zu wollen", teilte Sabine Minninger, Klimareferentin von Brot für die Welt, mit. "Die Welt zeigt angesichts des verheerenden Klimawandels Einigkeit."

Zuvor hatte bereits Nicaragua angekündigt, das Pariser Abkommen nun doch akzeptieren zu wollen. Syrien und Nicaragua waren die einzigen Länder gewesen, die sich noch gegen den Klimapakt gestellt hatten - bevor im Sommer Präsident Donald Trump den Austritt der USA verkündet hatte. Dieser kann allerdings erst im Jahr 2020 wirksam werden.