Swiss Prime Site (SPS): Baustart Entwicklungsprojekt «BERN 131»

Swiss Prime Site AG / Schlagwort(e): Immobilien/ESG
Swiss Prime Site (SPS): Baustart Entwicklungsprojekt «BERN 131»
03.11.2022 / 06:55 CET/CEST

MEDIENMITTEILUNG

Zug, 3. November 2022

  • Ein Leuchtturmprojekt in Bezug auf Nachhaltigkeit im Norden der Stadt Bern

  • Erfolgreiches Capital Recycling und Stärkung der Nachhaltigkeit

Ein Leuchtturmprojekt in Bezug auf Nachhaltigkeit im Norden der Stadt Bern
Gestern fand im partnerschaftlichen Rahmen der Baustart für das Entwicklungsprojekt «BERN 131» statt. Den feierlichen Event im Norden der Stadt umrahmten im Beisein des Stadt-präsidenten Alec von Graffenried Referate von Pascal Bärtschi, CEO Losinger Marazzi, und René Zahnd, CEO Swiss Prime Site. Das Projekt mit einer rechtskräftigen Baufreigabe wurde von Losinger Marazzi als Gewerbe- sowie Dienstleistungsgebäude entwickelt und von Swiss Prime Site Mitte Juli 2022 erworben. Dazu Pascal Bärtschi, CEO Losinger Marazzi: «Mit dem Projekt ist es uns gelungen, für die Stadt Bern ein Leuchtturmprojekt in Bezug auf Nachhaltigkeit und Stadterneuerung zu entwickeln.» René Zahnd, CEO Swiss Prime Site, hebt lobend hervor: «BERN 131 besticht durch sein nachhaltiges Baukonzept, das vielfältige Raumangebot und die für die vorgesehenen Nutzungen prädestinierte Lage. Es passt somit in vielerlei Hinsicht zu unserer Portfoliostrategie.» Das Gebäude im Zentrum des Verkehrsknotenpunkts Wankdorf verfügt über eine Nutzfläche von 13 900 m2 und wird voraussichtlich per Anfang 2025 bezugsbereit sein.

Erfolgreiches Capital Recycling und Stärkung der Nachhaltigkeit
Swiss Prime Site setzt die 2021 ins Leben gerufene Strategie des Capital Recyclings weiter erfolgreich um. Dabei werden nicht mehr zum Portfolio passende Objekte veräussert. Gleichzeitig werden mit den Erlösen attraktive Entwicklungsprojekte wie beispielsweise «BERN 131» gekauft und die eigene Projektpipeline ohne weitere Verschuldung oder Kapitalerhöhungen finanziert. Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet Swiss Prime Site, dass sich die Kauf- und Verkaufs-transaktionen im Wert von rund CHF 290 Mio. die Waage halten. Ein weiterer wichtiger Grund für den Zukauf des Entwicklungsprojekts in der Schweizer Hauptstadt waren Aspekte der Nachhaltig-keit. Der ikonische Gebäudekomplex in der Grundform eines regelmässigen Kreisbogendreiecks ist als «Plusenergiegebäude» ein Vorzeigeprojekt im Bereich Nachhaltigkeit. Die Struktur des Gebäudes wird aus Holz sein. Es ist zudem vorgesehen, dass das Dach und die Fassadenbrüstungen mit Photovoltaik-Modulen versehen werden. Auch der Rückbau der bestehenden Logistikhalle ist ein hervorragendes Beispiel für Kreislaufwirtschaft. Losinger Marazzi plant mit partnerschaftlicher Unterstützung von Swiss Prime Site, die Stahlkonstruktion zurückzubauen und einen Grossteil davon im Raum Bern wiederzuverwenden. Dies spart Emissionen, Ressourcen und viel Energie. Swiss Prime Site strebt für «BERN 131» die SNBS Gold Zertifizierung an.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
 
Investor Relations, Florian Hauber
Tel. +41 58 317 17 64, florian.hauber@sps.swiss
 
Media Relations, Mladen Tomic
Tel. +41 58 317 17 42, mladen.tomic@sps.swiss
 
Weblinks: BERN 131


Ende der Medienmitteilungen

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Swiss Prime Site AG

Alpenstrasse 15

6300 Zug

Schweiz

Telefon:

+41 (0)58 317 17 17

E-Mail:

mladen.tomic@sps.swiss

Internet:

www.sps.swiss

ISIN:

CH0008038389

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1478047


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this