SWIFT ermöglicht reibungslose internationale Zahlungen durch die Vorabprüfung von Kontendaten in Echtzeit

·Lesedauer: 5 Min.

- Ein neuer Service ermöglicht die Zahlungsvalidierung in Echtzeit, um Fehler, Ausnahmen und Kosten zu reduzieren, die durch falsche oder fehlende Empfängerinformationen verursacht werden
- Der Service beseitigt ein zentrales Problem beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr und unterstützt auf diese Weise die Strategie von SWIFT für reibungslose, schnelle Transaktionen zwischen unterschiedlichen Bankkonten

BRÜSSEL, July 08, 2021--(BUSINESS WIRE)--SWIFT gab heute den Start eines Service bekannt, der ein zentrales Problem beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr beseitigt, indem Banken die Möglichkeit erhalten, die Kontodaten von Zahlungsempfängern zu verifizieren, bevor eine internationale Zahlung angewiesen wird. Der neue Vorabvalidierungsservice für Zahlungen ist ein zentraler Baustein der Strategie von SWIFT, mit der weltweit schnelle, reibungslose Transaktionen gefördert werden.

Die meisten grenzüberschreitenden Zahlungen werden problemlos abgewickelt. Bei Zahlungen, die nicht bzw. nur verzögert durchgeführt werden können, liegt eine der Hauptursachen darin, dass die Empfängerinformationen nicht korrekt sind – angefangen bei falsch geschriebenen Namen der Empfänger bis hin zu Zahlendrehern bei der Kontonummer. Da diese Fehler erst spät im Zahlungsprozess erkannt werden, zählen sie zu den Problemen, deren Behebung den größten Zeit- und Kostenaufwand verursacht. Der von SWIFT angebotene Vorabvalidierungsservice für Zahlungen geht dieses Problem an, indem er es der Absenderbank gleich zu Beginn des Prozesses ermöglicht, über eine API von der Empfängerbank eine Bestätigung der Kontodaten einzuholen, so dass jegliche Daten- oder Kontenprobleme schon im Vorfeld erkannt werden. Diese Art der Überprüfung wird auf ähnliche Weise bereits in einigen Inlandsmärkten durchgeführt. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass der Service von SWIFT viel weiter geht: Er sorgt für eine problemlose Lösung für bis zu 11.000 Finanzinstitute und 4 Milliarden Konten in 200 Ländern.

SWIFT hat den Vorabvalidierungsservice von Zahlungen in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Finanzinstituten entwickelt. Eine Reihe großer, weltweit agierender Banken hat bereits ihre Unterstützung für den Service erkennen lassen. Bei SWIFT plant man im Hinblick auf diesen Service weitere Innovationen; SWIFT wird in den kommenden Monaten zusätzliche Prüfungen auf der Basis von Referenzdaten anbieten. Diese Prüfungen betreffen Millionen von Transaktionen und lassen bereits bei der Anbahnung einer Transaktion besser vorhersagen, wann diese möglicherweise auf Probleme stoßen könnte.

In den folgenden beiden Jahren und darüber hinaus wird SWIFT seine Plattform umgestalten, um weltweit sofortige, reibungslose Zahlungen zu ermöglichen. Das Ziel besteht darin, die Effizienz insgesamt deutlich zu verbessern, die Gesamtkosten zu senken und Dienste einzurichten, welche Finanzinstitute in die Lage versetzen, Wachstum zu erzielen und neue, differenzierte Angebote für ihre Kunden zu entwickeln. Die Vorabvalidierung von Zahlungen ist nur einer der vielen künftigen Dienste, die die erste Version der Plattform im November 2022 unterstützen werden.

Stephen Gilderdale, Chief Product Officer von SWIFT, äußerte sich hierzu wie folgt: „Die Strategie von SWIFT, schnelle, reibungslose Zahlungen zu ermöglichen, kommt mit der Einführung dieses Service einen großen Schritt voran. Die Vorabvalidierung von Zahlungen wird für eine höhere Gesamteffizienz sorgen, die es unseren Kunden ermöglicht, ihren Endkunden bessere, schnellere und neue Dienste anzubieten."

Thomas Halpin, Global Head des Bereichs Payments Product Management von HSBC, erklärte hierzu: „Die Vorabvalidierung ist ein wichtiger Schritt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, auf einfachere, schnellere und sicherere Weise grenzüberschreitende Zahlungen zu tätigen. Diese Funktion stellt sicher, dass Kunden Zahlungen vertrauensvoll tätigen können. Die erhöhte Sicherheit bringt nicht nur Vorteile für die Kunden, sondern für alle Beteiligten im Zahlungsverkehr."

George Doolittle, Leiter des Bereichs Global Payment Services, Corporate and Investment Banking Group von Wells Fargo, merkte hierzu Folgendes an: „Wir von Wells Fargo freuen uns, schon in einer frühen Phase an der Vorvalidierungslösung von SWIFT teilzunehmen. Wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, die globalen Zahlungsdienstleistungen zu verbessern, die wir unseren Kunden anbieten. Die transformative Bedeutung dieses Zahlungsvorvalidierungsdienstes von SWIFT liegt in der Verringerung von Reibungsverlusten, der daraus resultierenden Kosteneffizienz und des verbesserten Kundenservice, Formatierungsprobleme zu erkennen und zu korrigieren, bevor diese eine Fehlerbehebung oder eine Anfrage bei der Bank des Zahlungsempfängers oder bei einem Vertreter des Gläubigers erforderlich machen. Dieser Service kann unserer Branche große Vorteile bringen. Er trägt zur Bewältigung einer zentralen Herausforderung beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr bei."

Über SWIFT

SWIFT ist eine weltweite genossenschaftliche Organisation im Besitz ihrer Mitglieder und der weltweit führende Anbieter für die sichere Übermittlung von Finanzinformationen. Wir stellen unseren Nutzern eine Nachrichtenplattform sowie Standards für die Kommunikation zur Verfügung und bieten Produkte und Services, die Zugang und Integration, Identifizierung, Analyse und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften erleichtern.

Mit unserer Nachrichtenplattform und unseren Produkten und Dienstleistungen verknüpfen wir mehr als 11.000 Bank- und Finanzorganisationen, Marktinfrastrukturen und Firmenkunden in mehr als 200 Ländern und Regionen. SWIFT verwaltet keine Vermögen und Konten im Namen seiner Kunden, sondern wir gewährleisten unserer globalen Nutzer-Gemeinschaft eine sichere Kommunikation untereinander und den verlässlichen Austausch standardisierter Finanzinformationen. So ermöglichen wir globale wie lokale Finanzströme sowie Handel und Gewerbe auf der ganzen Welt.

Mit einer konsequenten Strategie operativer Exzellenz unterstützen wir als vertrauenswürdiger Anbieter unsere Nutzer bei der Abwehr von Cyber-Bedrohungen und suchen stets neue Wege, um die Kosten unserer Mitglieder zu senken, ihre Risiken zu minimieren und ineffiziente Abläufe zu beseitigen. Unsere Produkte und Services unterstützen unsere Community in den Bereichen Zugang und Integration, Business Intelligence, Referenzdaten und Compliance mit Blick auf Finanzkriminalität. Überdies verbindet SWIFT die Finanzwelt auf globaler, regionaler und lokaler Ebene, um Marktpraktiken zu gestalten, Standards zu definieren sowie gemeinsame Themen und Belange zu erörtern.

Die internationale Leitung und Aufsicht von SWIFT mit Hauptsitz in Belgien stärkt den neutralen, globalen Charakter seiner Genossenschaftsstruktur. SWIFT ist mit einem weltweiten Niederlassungsnetz aktiv in allen wichtigen Finanzzentren präsent.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210708005646/de/

Contacts

Finsbury Glover Hering
Tel.: +32 (0)2655 3377
SWIFT@Finsbury.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.