SVolt verzögert Batterieproduktion für E-Autos im Saarland

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Das chinesische Hightech-Unternehmen SVolt Energy Technology verschiebt im Saarland den Start seiner geplanten Batterieproduktion für E-Autos. Statt Ende 2023 solle die Produktion nahe Überherrn nun nicht vor 2027 anlaufen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Grund sei eine "Komplexität der Themenfelder wie Brandschutz, Verkehrsplanung oder Lärmschutz und der damit verbundenen und notwendigen internen und externen Abstimmungen" bei der Fabrikplanung.

Auch die Pläne für die Produktion einer Modul- und Pack-Fabrik auf einem Industriegelände bei Heusweiler verzögerten sich. Nach Ankündigungen vom November 2020 sollte diese bereits Mitte 2022 anlaufen - nun werde mit einem Start Ende 2024/Anfang 2025 gerechnet, hieß es am Freitag. Kurzfristig plane SVolt den Bezug der Büros am Standort für die Mitarbeitenden im Saarland.

Zuvor hatten der Saarländische Rundfunk (SR) und die "Saarbrücker Zeitung" über die Verzögerungen berichtet. Am Freitag kündigte SVolt an, in Lauchhammer in Brandenburg eine weitere Batteriezellfabrik für den europäischen Markt zu errichten. Nach dem geplanten Standort im Saarland mit Werken in Überherrn und Heusweiler sei Lauchhammer dann der zweite Produktionsstandort für Batteriezellen in Deutschland, teilte das Unternehmen mit.

Dadurch entstehe keine Konkurrenz, sagte der Präsident SVolt Europa, Kai-Uwe Wollenhaupt, in Lauchhammer. "Wir sehen das als Verbund, wir sehen Lauchhammer als Enabler, als Möglichkeit, schneller an den Markt zu gehen und damit die Kundenerwartung zu erfüllen. Insofern sollte man das als einen Teamerfolg sehen."

SVolt produziert Lithium-Ionen-Batterien und Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge sowie Energiespeicher. Weltweit beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 12 000 Menschen, davon 3000 in der Forschung und Entwicklung. Der Hauptsitz befindet sich in der Provinz Jiangsu in China. Firmensitz der europäischen Tochter SVolt Energy Technology (Europe) GmbH ist Frankfurt am Main.