SV Darmstadt 98 zum Auftakt gegen SSV Jahn Regensburg

SV Darmstadt 98 zum Auftakt gegen SSV Jahn Regensburg
SV Darmstadt 98 zum Auftakt gegen SSV Jahn Regensburg

Dem SSV steht beim SV Darmstadt 98 eine schwere Aufgabe bevor. Darmstadt kam zuletzt gegen SpVgg Greuther Fürth zu einem 1:1-Unentschieden. Regensburg zog gegen den 1. FC Heidenheim 1846 am letzten Spieltag mit 4:5 den Kürzeren. Das Hinspiel entschied der SSV Jahn Regensburg für sich und feierte einen 2:0-Sieg.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-4-0) dürfte der SV Darmstadt 98 selbstbewusst antreten. Mit 36 Zählern führt das Heimteam das Klassement der 2. Liga souverän an. Prunkstück der Mannschaft von Coach Torsten Lieberknecht ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 15 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Zehn Erfolge, sechs Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für Darmstadt zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für den SV Darmstadt 98 – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Auf des Gegners Platz hat der SSV noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangiert der Gast auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Defensive der Elf von Trainer Mersad Selimbegovic muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 30-mal war dies der Fall. Bisher verbuchte Regensburg fünfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen vier Unentschieden und acht Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der SSV Jahn Regensburg in den vergangenen fünf Spielen.

Eine lasche Gangart konnte man Regensburg in der bisherigen Saison nicht attestieren. 42 Gelbe Karten belegen, dass der SSV Jahn Regensburg nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Für den SSV wird es sehr schwer, bei Darmstadt zu punkten.