Suzuki Händler verkauft hinreißende Jimny Pickups

de.info@motor1.com (Nico Ylanan)
Suzuki Dealer Selling Adorable Jimny Trucks

Süß und praktisch

Ganz tief drin hat doch jeder von uns eine Schwäche für den Suzuki Jimny. Manche werden es nicht zugeben wollen, aber seien Sie ehrlich: Etwas Süßeres und Begehrenswerteres auf Rädern zu finden, dürfte verdammt schwierig sein. Vielleicht liegt es an den ausgeprägten Geländefähigkeiten, vielleicht an den funky Farben - aber man kann unmöglich leugnen, dass der Jimny ein Charmebolzen ist. 

Nun ist der Jimny zweifelsfrei ein fähiger Westentaschen-Offroader, was er aber nicht ist, ist ein Arbeitstier für den Transport von größeren Gegenständen oder von Ausrüstung. Neuseeland weiß das und wie es aussieht ist Suzuki dort in der Lage, einen äußerst coolen Pickup-Truck-Umbau des Jimny anzubieten. Die Konversion ist offiziell, mit Garantie und allem, was dazugehört. Aufgestöbert wurde das Thema von Driven.co.nz

Echte Konkurrenz für "richtige" Trucks ist er eher nicht, aber er sieht wahrhaft einzigartig aus und bleibt schön kompakt. Das Auto wird praktisch hinter den Vordersitzen abgeschnitten. Immerhin verkleidet man diesen Bereich im Interieur aber mit Teppich. 

Das Neueste zum Jimny

Ansonsten verströmt der Jimny Truck sehr viel Nutzfahrzeug-Charme, sprich: Seine Ausstattung beschränkt sich auf das Nötigste. Er basiert auf der neuseeländischen Linie JX, kriegt statt LED-Scheinwerfern oder Alurädern, stinknormale Halogenfunzeln und schwarze Stahlfelgen. Dinge wie das große Touchscreen-Infotainment oder ein Lederlenkrad sucht man hier ebenfalls vergeblich. Immerhin gibt es jedoch ein Bluetooth-Radio. 

Unter der Haube befindet sich der gleiche 1,5-Liter-Vierzylinder-Sauger mit 102 PS und 130 Nm Drehmoment. Am anderen Ende der Welt kostet der Jimny-Pickup 37.990 Dollar, was in etwa 20.600 Euro entspricht. Damit ist er knapp 6.500 Euro teurer als der Einstiegs-Jimny Sierra bei den Kiwis. Selbige kriegen für das gleiche Geld auch weit größere und praktischere Trucks, aber die sind sicher nicht so cool. 


Source: Driven.co.nz via Jalopnik