Werbung

Susan Sarandon: Sie wurde festgenommen!

Susan Sarandon credit:Bang Showbiz
Susan Sarandon credit:Bang Showbiz

Susan Sarandon wurde bei einem Protest für faire Löhne festgenommen.

Die Hollywoodschauspielerin und Aktivistin wurde ebenso wie sieben weitere Demonstranten festgenommen, als sie am Montag (8. Mai) für angemessene Bezahlung von Restaurantmitarbeitern auf die Straße ging. Wie ‚Spectrum News 1 Albany‘ berichtet, sei Sarandon von Polizeibeamten mit auf die Wache genommen und später wieder frei gelassen worden. Der Protest war Teil der ‚One Fair Wage‘-Kampagne, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Mindestlohn von Angestellten in der Gastronomie auf 17 Dollar (15,55 Euro) die Stunde zu erhöhen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Susan Sarandon eine Gefängniszelle von innen sieht. Die 76-jährige Filmikone wurde bereits 2018 von Polizisten festgesetzt, als sie am Capitol Hill gegen die neuen Einwanderungsgesetze des damaligen US-Präsidenten Donald Trump demonstrierte. Damals schrieb die ‚Tammy‘-Darstellerin auf Twitter: „Wir fordern… das Ende aller Gefangenenlager!“ Nach ihrer Festname twitterte Sarandon: „Ich wurde festgenommen. Bleibt Stark. #FrauenGehorchtNicht.“ Dass die kurzzeitigen Gefängnisaufenthalte einen negativen Effekt auf ihre Karriere haben könnten, scheint der ‚Thelma Louise‘-Darstellerin egal zu sein. Bereits vor einer Weile erklärte Sarandon in einem Interview mit dem britischen ‚Tatler‘-Magazin, dass sie lieber Ärger mache, als ihr Nichtstun später zu „bereuen“.