SURTECO SE: SURTECO setzt Expansion mit Übernahme der portugiesischen Probos-Gruppe fort

DGAP-News: SURTECO SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

24.06.2017 / 11:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


SURTECO setzt Expansion mit Übernahme der portugiesischen Probos-Gruppe fort

- Probos ist führender und hochprofitabler Hersteller von Kunststoffkantenbändern mit 66,5 Mio. EUR Umsatz und einer EBITDA-Marge von rund 17 %

- Expansion in strategisch wichtige Märkte in Süd- und Mittelamerika

- Ausnutzung der günstigen Zinssituation bei der Kaufpreisfinanzierung

 

Buttenwiesen-Pfaffenhofen, 24. Juni 2017 - Die SURTECO SE, einer der weltweit führenden Hersteller von dekorativen Oberflächenmaterialien und Produzent von technischen Profilen aus Kunststoff, setzt seine Unternehmensexpansion mit der Übernahme der portugiesischen Probos-Gruppe konsequent fort. Im Zuge dieser Transaktion übernimmt die SURTECO-Tochtergesellschaft Döllken-Kunststoffverarbeitung GmbH 100% der Gesellschaftsanteile der Global Abassi S.L., der spanischen Muttergesellschaft der Probos-Gruppe. Der Vollzug des Kaufvertrags soll in den nächsten Wochen erfolgen. Der Kaufvertrag enthält keine aufschiebenden Bedingungen. Eine Zustimmung der Fusionskontrollbehörden ist nicht erforderlich. Verkäufer sind Alantra Private Equity, der Geschäftsbereich Private Equity des spanischen Investmentbanking- und Asset-Management-Unternehmens ALANTRA sowie in kleinerem Umfang das Probos-Management. Die Probos Gruppe mit Hauptsitz in Porto, Portugal, ist mit ca. 470 Mitarbeitern vor allem auf die Produktion von PVC- und ABS-Kunststoffkantenbändern spezialisiert. Mit Produktionsstandorten in Brasilien und Portugal sowie Vertriebs- und Konfektionierungsstandorten in Deutschland, USA, Mexiko und Großbritannien erweitert SURTECO seine regionale Präsenz. Dies gilt insbesondere für die strategisch wichtigen Märkte Süd- und Mittelamerikas, in denen das Unternehmen bislang noch unterrepräsentiert war. Dort kann SURTECO in Zukunft auch verstärkt eigene Produkte anbieten. Probos erhöht zudem die Produktkompetenz als führender Anbieter von PVC-Kantenbändern.

"Der Erwerb von Probos ist für uns ein weiterer Meilenstein. Das Unternehmen ist nicht nur hochprofitabel und wachstumsstark, sondern öffnet uns mit seiner etablierten Marktpräsenz in Süd- und Mittelamerika große Potenziale in Märkten, in denen wir bislang kaum präsent waren.", kommentiert Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE, die Akquisition.

Mit Probos wurde nach der britischen Nenplas-Gruppe im Dezember 2016 erneut ein profitables und kerngesundes Unternehmen erworben. So hat Probos im Geschäftsjahr 2016 mit 66,5 Mio. EUR Umsatz ein EBITDA von 11,0 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht einer Marge von 16,6 %. SURTECO erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 639,8 Mio. EUR und ein EBITDA von 74,3 Mio. EUR (EBITDA-Marge: 11,6 %).

Die Finanzierung des Kaufpreises von 99 Mio. EUR erfolgt über Fremdmittel, bei der das Unternehmen vom derzeit günstigen Zinsumfeld profitiert. SURTECO ist auch nach dieser Übernahme sehr solide durchfinanziert. So wies der Konzern nach dem 1. Quartal 2017 eine Eigenkapitalquote von 51,1% und einen Verschuldungsgrad (Quotient aus Eigenkapital und Nettofinanzschulden) von 36% aus.

Weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.

 

 

 


Kontakt:

SURTECO SE  
Andreas Riedl
Chief Financial Officer
+49 (0) 8274/99 88-563
Martin Miller
Investor Relations und Pressestelle
+49 (0) 8274/99 88-508
Internet www.ir.surteco.de
Email ir@SURTECO.com
Fax + 49 (0) 8274/99 88-515
 
 

Über SURTECO

Die SURTECO SE, Buttenwiesen-Pfaffenhofen, ist ein führender, international tätiger Spezialist für Oberflächentechnologien. Das Produktportfolio umfasst bedruckte Dekorpapiere, Imprägnate, Trennpapiere, dekorative Flächenfolien und Kantenbänder auf der Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen. Abgerundet wird das umfang-reiche Produktportfolio durch Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und Rollladensysteme.

Der Konzern produziert mit über 2.800 Mitarbeitern an 23 Standorten auf vier Kontinenten und erwirtschaftet zurzeit ca. 27 % des Umsatzes in Deutschland, 44 % im europäischen Ausland und den Rest in Amerika, Asien und Australien. Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen zumeist aus der Holzwerkstoff-, Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.

Die Aktien der SURTECO SE sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter und Münchener Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN DE0005176903 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

 



24.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SURTECO SE
Johan-Viktor-Bausch-Str. 2
86647 Buttenwiesen-Pfaffenhofen
Deutschland
Telefon: +49 (0)8274 99 88-0
Fax: +49 (0)8274 99 88-5 05
E-Mail: ir@surteco.com
Internet: www.surteco.com
ISIN: DE0005176903
WKN: 517 690
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this