Superbike-WM: Öttl auch 2023 dabei

Superbike-WM: Öttl auch 2023 dabei
Superbike-WM: Öttl auch 2023 dabei

Motorrad-Pilot Philipp Öttl (Ainring) geht auch im kommenden Jahr in der Superbike-WM an den Start. Am Rande des Rennwochenendes im tschechischen Most gab das italienische Team Go Eleven bekannt, dass der 26-Jährige für 2023 an Bord bleiben und eine Ducati fahren wird. Am Montag beginnt eine sechswöchige Sommerpause.

"Wir hatten in der bisherigen Saison einige Rückschläge, aber ich freue mich sehr, dass das Team mit mir weitermachen will", sagte der Oberbayer: "In dieser Saison dreht sich alles ums Lernen, manchmal machen wir einen Schritt nach vorn, manchmal einen Schritt zurück, aber es ist Teil des Wachstumsprozesses. Wir wissen, dass wir großes Potenzial haben."

Öttl absolviert nach zwei Jahren in der niedrigeren Supersport-Klasse seine erste Superbike-Saison. Das bislang beste Ergebnis des langjährigen Moto3-Fahrers war ein siebter Platz in Assen/Niederlande. Am Sonntag wurde Öttl in Most starker Achter, im ersten Rennen am Samstag hatte der WM-13. Rang 13 belegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.