Sunday Oliseh liebäugelt mit Trainerjob beim 1. FC Köln: "Könnte mir das sehr gut vorstellen"

Sunday Oliseh kickte zwei Jahre lang beim 1. FC Köln. Mittlerweile kann sich der heute 43-Jährige vorstellen, eines Tages als Trainer zurückzukehren.

Nigerias früherer Star Sunday Oliseh verfolgt den Niedergang seines Ex-Klubs 1. FC Köln mit Wehmut. "Das ist traurig. Aber ich denke, dass der FC zurückkehren wird", sagte der 43-Jährige, der im Februar als Trainer des niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard entlassen worden war, im Interview mit dem Grenzecho.

Mit dem Trainerposten in Köln, den in der neuen Saison Markus Anfang übernehmen wird, liebäugelt Oliseh. "Ich denke, dass der FC ein sehr interessanter Verein ist zum Trainieren. Auch ich könnte mir das eines Tages vorstellen", sagte er.

Sunday Oliseh: Nigeria-Trainer für fünf Spiele

Oliseh hatte von 1995 bis 1997 für den FC gespielt, zudem war er in Deutschland für Bochum und Dortmund sowie für die europäischen Spitzenklubs Ajax Amsterdam und Juventus Turin aktiv. In der Saison 2015/16 war Oliseh für fünf Spiele nigerianischer Nationaltrainer. 

"Trainer einer Nationalmannschaft zu sein, das ist absolut nicht mein Ding. Bei Nigeria habe ich es gemacht, weil es mein Heimatland ist. Das hat auch Spaß gemacht", sagte er: "Ich möchte aber vielmehr Klubtrainer sein und jeden Tag eine Mannschaft betreuen."