Suizid in UN-Tribunal: Praljak nahm Zyankali

Der frühere bosnisch-kroatische General Praljak hat sich mit Zyankali das Leben genommen, das gab die niederländische Staatsanwaltschaft bekannt. Laut einem Bericht wurde eine hohe Konzentration des Giftes in seinem Blut festgestellt. Das Zyankali habe bei Praljak zu einem Herzversagen geführt. 

Der 72-Jährige, der seit 2004 in Den Haag im Gefängnis saß, schluckte kurz nach seiner Verurteilung zu 20 Jahren Haft vor laufenden Kameras Gift und starb später im Krankenhaus.